Acid Droge (LSD)

Banner lsd kaufen im Shayana Drogen Online ShopDie Acid Droge ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für die LSD Droge. Sowohl Acid als auch LSD gründen sich auf der gleichen Wirkstoffsubstanz, nämlich dem von Albert Hofmann 1938 entdeckten Lysergsäurediethylamid.

In diesem Artikel tragen wir alles Wissenswerte zur Acid Droge wie Wirkung, Dosierung, Nebenwirkung, Gefahren, Preise etc. zusammen. Sollten danach immer noch Fragen zur Thematik existieren, so könnt ihr diese im Kommentarbereich ganz unten anonym stellen. Gerngesehen sind außerdem eure eigenen Erfahrungen mit dieser Substanz.

Wirkungsgleiches Acid als Ersatz LSD kaufen

Bevor wir mit der Wirkung der LSD Droge Acid beginnen, sei auf eine bemerkenswerte, die Szene gerade erobernde Alternative zum online Kaufen hingewiesen. Die Substanz mit Namen „1P-LSD“ wirkt genau wie echtes LSD, ist chemisch nämlich nur leicht abgewandelt und gehört so zur Gruppe der sog. Legal Highs. Diese wirkungsgleiche Droge kann als „Acid“ für nur 28,95 Euro problemlos aus Holland beim europaweiten Branchenprimus Shayana zuverlässig gekauft werden.

Folgende Acid-gleiche und ähnliche halluzinogene Drogen zum alternativen LSD kaufen gehören zu den populärsten Produkten:

Bild Acid Droge Beschreibung Preis Kaufen
Vorschaubild 1p-lsd kaufen als Legal Highs 2x Acid
(1P-LSD)
Nicht grundlos der absolute Bestseller im Shop. Wirkt wie originales LSD, die Nutzer zeigen sich hochbegeistert! 28,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild 4-aco-dmt kaufen als Legal Highs 2x Hawaiinium
(4-AcO-DMT)
Sehr psychedelisch, basiert nämlich auf dem legendären DMT sowie Psilocin. Zweitpopulärstes Halluzinogen im Shop. 29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild 2c-d kaufen als Legal Highs 2x Iridium
(2C-D)
Perfekt für Anfänger: schlägt den Mittelweg ein zwischen zu stark und zu schwach. Trip ist gut kontrollierbar. 25,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild ETH-LAD kaufen als Legal Highs 2x Tripium
(ETH-LAD)
Diese Droge ist hingegen nichts für Anfänger. Viel stärker als Acid und sehr wirkmächtig. Stärkste halluzinogene Droge im Shop! 28,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild AL-LAD kaufen als Legal Highs 2x Lasidium
(AL-LAD)
Kann als leichte Variante vom Lysergsäurediethylamid bezeichnet werden. Gut handelbar, wenig gedankenlastig. Gut für Einsteiger, um die LSD Wirkung sanft kennenzulernen. 28,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild magische trüffel kaufen 20g Magische Trüffel
(Psilocybin)
Magic Mushrooms (Zauberpilze) wirken ähnlich wie die Acid Droge, eignen sich auch für Neulinge ganz gut. 12,95 € Hier
kaufen
Hier weitere halluzinogene LSD Drogen kaufen

(Preise: Stand 2017, Änderungen mittlerweile möglich)

Banner eth-lad kaufen im Shayana Drogen Online ShopFrüher konnte man völlig gesetzeskonform solche Legal Highs kaufen. Heutzutage haben manche EU-Länder diese Research Chemicals verboten, wenngleich 1P-LSD und co immer noch 100% legale Drogen sind in Deutschland und co (Stand: 2017).

Nichtsdestotrotz könnte man dergestaltige Substanzen selbst bei einem Verbot weiterhin problemlos aus den Niederlande im hier genannten Magic Mushroom Shop namens „Shayanashop“ bestellen. Denn weil es innerhalb der Europäischen Union keine Zollkontrollen mehr gibt und die wenigen Polizeidrogenhunde solche Designerdrogen nicht riechen können, kommen die Pakete auch stets beim Kunden an. Siehe auch unser eigener Erfahrungsbericht zum Shayanashop dazu.

Wirkung der Acid Droge (LSD)

Die Wirkung der Acid Droge (LSD) spiegelt sich in erster Linie als veränderte Wahrnehmung, insbesondere im Denken und der optischen Erfassung, wider. Man kann Acid in seiner Wirkung ungefähr mit der Wirkung von Zauberpilzen vergleichen. Allerdings wirkt die LSD Droge länger und ist nicht ganz so steuerbar. Dafür verursacht Acid heftigere Halluzinationen, auch wenn die aus amerikanischen Comicserien bekannte halluzinogene Wirkung stark übertrieben dargestellt wird und nur in äußerst hohen Dosen erlebt werden könnte.

lsd wirkung in einer simpsons folge
Die Wirkung der LSD Droge in einer Simpsons-Folge

Ganz allgemeingültig lässt sich die LSD Wirkung der Acid Droge je nach Dosierung wie folgt darstellen:

  • Intensivierte Wahrnehmung aller Sinnesbereiche und Umwelteindrücke als hauptsächliche Wirkung (Musik klingt besonders harmonisch; Stoffe fühlen sich besonders weich an; Unangenehmes wirkt besonders unangenehm; Natur sieht besonders schön aus; …)
  • Halluzinationen, vor allem optischer Natur als am meisten erwünschter Effekt (Farben leuchten; Gegenstände „morphen“, verändern also ihre Form oder beginnen bei hohen Acid Dosen auch lebendig zu werden; Wände atmen; Boden blubbert; Geometrische Muster und prächtige Farbenspiele an Flächen, vor allem bei geschlossenen Augen; Menschen erhalten verzerrte Fratzen statt normale Gesichter; fremdartige Wesen tauchen auf; Gegenstände beginnen zu sprechen; uvm.)
  • Psychedelisch (die Acid Droge gilt auch als Seelenöffner; tief vergrabene Gefühle und Erlebnisse aus dem Unterbewusstsein können wieder an die Oberfläche gelangen)
  • Bewusstseinserweiternde Wirkung nach Einnahme (tiefgreifende Einsichten; philosophisches Reflektieren der Welt; etc.)
  • Gedrosselte Zeitwahrnehmung (eine vergangene Minute wird als Stunde empfunden; der Acid Trip scheint schon 10 Stunden anzuhalten, begann aber erst vor einer; …)
  • Synästhetisches Empfinden (Vermischung verschiedener Sinnesbereiche; als Folge können zum Beispiel Farben geschmeckt, Töne gefühlt, Gerüche gesehen werden etc.)
  • Gehobene Grundstimmung, Euphorie, Lachflashs
  • Erhöhte Kreativität und schier grenzenlose Phantasie (gern von Künstlern genutzte Komponente der Acid Droge)
  • Entheogene Wirkung (die LSD Droge induziert bei reiferen Seelen ein entheogenes Gefühl der alleinheitlichen Verbundenheit aller Dinge des Kosmos; alles hängt mit allem zusammen; All-Einheit und universale Ganzheit der Dinge; alles wird von göttlicher Liebe durchdrungen wahrgenommen)
  • Bei hohen Dosierungen auch sog. „Ego-Tod“ möglich (auch Ich-Auflösung genannt; sehr tiefgehende Erfahrung; Konsument verliert Bezug zum Ich, das Ich ist inexistent; völlige Entgrenzung von Selbst und Nichtselbst)
  • Bei schlechtem set und setting auch negative Wirkungen möglich wie Angst, Panik, Paranoia bis hin zum Horrortrip (unten dazu Ausführlicheres)

Dies ist nur eine grobe Palette der am häufigsten geschilderten Wirkungen nach Konsum der Acid Droge. Tatsächlich fällt das Wirkspektrum deutlich umfangreicher und je nach Individuum unterschiedlich ausgeprägt aus. Unten listen wir außerdem Einflussfaktoren, die die Wirkung wesentlich bestimmen.

Die LSD Droge zählt zu den stärksten bekannten Halluzinogenen der Menschheit. Entsprechend schlägt sich die Wirkung dieses Betäubungsmittels nicht nur geistig, sondern auch körperlich nieder.

Folgende Wirkungen der Acid Droge Lysergsäurediethylamid auf den Körper können auftauchen:

  • Banner al-lad bestellen im Shayana Drogen Online ShopStarke Erweiterung der Pupillen (Augen sind vollständig schwarz, geschieht bei praktisch allen Acid Konsumenten)
  • Blutdruck kann sich heben oder senken
  • Herzfrequenz (Pulsschlag) kann sich erhöhen oder absenken
  • Vermehrtes Schwitzen
  • Erhöhte Produktion von Speichel und Tränenflüssigkeit
  • Gähnen (warum das bei Lysergsäurediethylamid und einigen anderen psychoaktiven Pflanzen so ist, weiß man jedoch noch nicht)
  • Seltene körperliche Nebenwirkung: Muskelverspannung bzw. –anspannung, Übelkeit, sich übergeben, Dünnpfiff

Wenn das Set (innerer Geisteszustand) und Setting (äußerliche Rahmenbedingungen wie Ort, Leute, etc.) nicht stimmen oder man eine generell psychisch labile Persönlichkeit (oder gar genetische Disposition für Psychosen) besitzt, dann ist die Einnahme der Acid Droge natürlich nicht zu empfehlen.

Folgende negativen Wirkungen können möglicherweise bei unstimmigem Konsum auftreten:

  • Generelles negatives Befinden vor allem geistiger Art
  • Aufkommen von Ängstlichkeit (vor plötzlich fremden, neu dazugekommenen Menschen; dass man hängen bleibt; usw.)
  • Panik („Oh Gott wie soll ich trotz Acid nur den Heimweg antreten)
  • Entfremdungsgefühle (enge Freunde werden als geschauspielert und heuchlerisch, unehrlich wahrgenommen; sie wirken schlicht fremd und keiner vertraute Beziehung liegt mehr vor; etc.)
  • „Unfug“ bis hin zu lebensgefährlichem Leichtsinn (Sprung aus Fenster weil man denkt, man könne fliegen; unachtsam in den Verkehr laufen; …)
  • Erleben eines Horrortrips (der Beitrag „LSD Horrortrip“ beschreibt eine solche Erfahrung infolge des Verzehrs mit dem falschem Umfeld)
  • Selten aber möglich: drogeninduzierte Psychose und andere psychische Störungen

Besonders die letztgenannten Nebenwirkungen der Acid Droge Lysergsäurediethylamid passieren nur äußerst selten und sollten keinem Angst einjagen. Ein Horrortrip geht meist folgenlos vorüber, ist für den Moment jedoch recht schrecklich und kann seine Spuren noch einige Zeit danach hinterlassen. Man kann daran aber auch wachsen!

lsd trip wirkung

Wichtig für den verantwortungsvollen Konsum ist es, die LSD Droge nur als Safer-Use einzunehmen sowie einen Tripsitter dabeizuhaben. Tripsitter sind Vertrauenspersonen wie enge Kollegen, die selber nüchtern sind und so dem Acid Trip als Aufpasser beiwohnen. Diese Substanz sollte man erst recht als Anfänger niemals (!) alleine schlucken, sondern nur unter vertrauter Begleitung.

Was beeinflusst die Acid Wirkung?

Die häufigsten Wirkungen der Acid Droge hätten wir damit geklärt. Was aber beeinflusst alles die Wirkung der LSD Droge und wie lässt sie sich optimieren? Dies werden wir im Folgenden klären, lässt sich zusammenfassend jedoch so vorausnehmen:

  • Dosierunglsd pappen droge
  • Körpergewicht
  • Geschlecht
  • Mageninhalt
  • Set
  • Setting
  • Toleranz

Die Dosierung von Lysergsäurediethylamid ist natürlich der Haupteinflussfaktor zur Herausbildung der Acid Wirkung. Der altbekannte Spruch „die Dosis macht das Gift“ erhält erst recht bei Drogen volle Bedeutsamkeit. Unten finden sich Angaben zur Dosierung. Leider kann man den Angaben des Dealers nicht trauen. Daher weiß man nie genau, welche Dosierung die vorliegenden Acid Pappen (seltener auch LSD Pillen) aufweisen. Neulinge nehmen daher besser maximal eine halbe Dosis ein, halbieren es also einfach zum antesten.

Das Körpergewicht spielt selbstverständlich auch eine gewichtige Rolle. Die LSD Droge wirkt bei gleicher Dosierung bei leichteren Menschen stärker und länger als bei schwereren Personen. Gleichfalls ergeht es dem Geschlechterunterschied: die Acid Droge hat bei gleicher Dosis und Körpergewicht auf Frauen eine stärkere Wirkung als auf Männer. Zudem spielt der Mageninhalt eine Rolle. Auf nüchternen Magen soll es eine schnellere und länger anhaltende sowie intensivere Wirkung der Pappen nach sich ziehen. Daher besser auf leeren Magen einnehmen, heißt also: 4 bis 6 Stunden vor Konsum keine Nahrung mehr zuführen.

Banner lsd ersatz als holzrosen samen kaufen im Shayana Drogen Online ShopEntscheidend für die Wirkung ist aber vor allem das Set und Setting. Set meint den innergeistigen Zustand zum Zeitpunkt des Konsums: Fühle ich mich gut oder belasten mich gewisse Dinge aus dem Alltag? Setting meint die Umgebung, in der man trippt: Gefällt mir dieser Ort und komme auf die ganzen Menschen klar? Sollte eine dieser Fragen mit Nein oder nur unsicher beantwortet werden können, so ist von der Einnahme der Acid Droge abzuraten und besser auf später zu verschieben.

Ob die Toleranz für die LSD Wirkung eine bedeutsame Rolle spielt, ist umstritten. Die Forschung sagt ja, die Szene sagt nein. Laut Wissenschaft dauert es nach einem Trip ungefähr 1 bis 2 Wochen, ehe die Wirkung wie gehabt intensiv sein soll. Erfahrene Konsumenten berichten hingegen, dass die LSD Droge keine Toleranz aufbaue und das auch vom Drogenforscher Alexander Shulgin so kolportiert worden sei. Klar ist wohl, dass allein die Gewöhnung an den Effekt zu einer Art psychischer Toleranz gegenüber dieser Substanz führt.

Acid mit anderen Drogen kombinieren?

Die Acid Droge mit anderen Drogen kombinieren zu wollen, stellt erfahrungsgemäß in der Mehrzahl der Fälle keine gute Idee dar. Mischkonsum verschiedener Drogen bedeutet grundsätzlich die Auswirkung davon nicht vollständig abschätzen zu können. Vor allem unerfahrene Konsumenten machen gerne den Fehler und kombinieren diverse Drogen, um danach im Kontrollverlust kotzend über der Kloschüssel oder zusammengebrochen im Krankenhaus aufzuwachen. Die LSD Droge ist eine derart potente psychotrope Substanz, sodass Mischkonsum von Acid mit anderen Drogen sehr schnell in eine unkontrollierbare Richtung führt. Daher sollte man es nie mit anderen Rauschmitteln kombinieren, schon gar nicht ohne langjährig psychonautische Erfahrung.

Wir haben als Ergebnis aufwändiger Recherche folgende Wirkungen nach Mischkonsum von LSD mit anderen Drogen finden können:

  • Banner acid kaufen im Shayana Drogen Online ShopAcid zusammen mit Alkohol konsumiert ist neben MDMA die denkbar schlechteste Variante. Es führt in Verbindung mit Alkohol sehr häufig zu Schwindel und Übelkeit sowie Gekotze – das muss man so drastisch ausdrücken.
  • Wer die Acid Droge mit MDMA (XTC, Ecstasy) kombiniert, wird ziemlich sicher einen nur noch schwer kontrollierbaren Rauschzustand erfahren. Beide Drogen verstärken sich gegenseitig, vor allem die Halluzinationen. Dieses auch „Candy flipping“ genannte Draufsein überfordert oft selbst erfahrene Drogenkonsumenten.
  • Die Pappe Droge gemeinsam mit Cannabis oder Haschisch (Haschischöl) einzunehmen ist noch die verträglichste Methode. Das Weed verstärkt die halluzinogene Acid Wirkung. Ebenso kann Gras respektive Marihuana das Herunterkommen vom Trip abfedern. Das gleiche gilt auch für Cannabis Ersatz wie eine Räuchermischung (bzw. Spice Kräutermischung) und andere auf Cannabinoiden beruhende Research Chemicals.
  • Den LSD Trip zwar nicht beenden, wohl aber kaputt machen ließe er sich durch Zufügen der Amphetamin Wirkung (Pep Droge, Speed). Außerdem soll die Wirkung dadurch schnell unkontrollierbar werden. Dies gilt ebenso für die Kombination von Acid mit dem Amphetamin Ersatz namens „Badesalz Droge“ (näheres in unserem umfangreichen Artikel „Badesalz kaufen“).

Dosierung der LSD Droge und Wirkdauer

Die wahrhaftige Dosierung der LSD Droge kann man beim Kaufen vom Dealer niemals mit Bestimmtheit wissen. Oftmals weiß er sie selbst nicht einmal in Zahlen und kennt auch keinerlei Angaben dazu. Die LSD Pappen kursieren auch in der Szene ohne Wertlegung auf Kenntlichmachung der Dosierung. Die richtige Dosierung der Acid Droge kann maximal beim Drogen kaufen im Darknet in Erfahrung gebracht werden. Denn dort werden illegale Drogen häufig direkt vom Labor oder zumindest ohne Zwischenhändler angeboten. Daher können auch Dosierungsangaben über das Acid erfolgen, denen man im Normalfall trauen kann. Weiter befassen wir uns mit dem Thema LSD bestellen und kaufen sowohl online wie auch offline noch genauer.lsd droge verschiedene arten

Die typische Dosis eines schwarzmarktüblichen Tickets beträgt zwischen 100 und 120 Mikrogramm (µg), in seltenen Fällen auch 180 oder gar 200 Mikrogramm. Eine solche Pappe kostet beim Dealer circa 10 Euro.

Im Folgenden haben wir auf Basis der Forschung von Professor Passie Angaben zur Acid Dosierung gelistet, bei welcher Menge der LSD Droge welche Wirkung zu erwarten wäre (Grundlage ist ein 75kg schwerer Mensch – Angaben lassen sich umrechnen).

  • 25 bis 50 µg: minimale Dosierung, um überhaupt spürbare Wirkungen zu bemerken (Menge entspricht der eines Staubkorns!).
  • 50 bis 100 µg: Typische Dosis für Partygänger mit eher leichter bis mittlerer Wirkungsausprägung. Trip noch gut kontrollierbar – für Beginner genau richtig.
  • Banner 2c-c kaufen im Shayana Drogen Online Shop100 bis 300 µg : Ab hier beginnen „richtige“ Acid Trips. Farbenprächtige Halluzinationen und verzerrte Realitätswahrnehmung. LSD-Entdecker Albert Hofmann nahm bei seiner ersten Rauscherfahrung 250 Mikrogramm der Acid Droge ein und durchlebte daraufhin einen Horrortrip. Hier ein Interview dazu von ihm mit Mathias Bröckers.
  • 300 bis 500 µg: Spätestens bei Dosierungen ab dieser Menge taucht der Acid Anwender in Dimensionen ein, die selbst in kühnster Phantasie kaum erahnbar sind. Äußerst starke Halluzinationen und daher nur für erfahrene Psychonauten mit gefestigter Psyche.
  • 500 bis 1.000 µg: Solche Acid Dosierungen sprengen das normale Vorstellungsvermögen. Selbst LSD-Veteranen trauen sich nur selten in diese Art der Wirklichkeit vorzudringen. Verwendung finden dergestalt hohe Dosen Lysergsäurediethylamid eher als psycholytisches Therapeutikum unter ärztlicher Aufsicht.

Wirkdauer

Die Wirkdauer der LSD Droge liegt bei normaler Dosierung (einer handelsüblichen Pappe Droge) zwischen 6 und 12 Stunden, kann bei hoher Acid Dosis aber auch 24 Stunden umfassen. Der Trip beginnt etwa 20 bis 60 Minuten nach Konsum des Acids und zeigt sich als kribbelndes Gefühl oder innerer Unruhe.

Circa 2 Stunden nach Zusichführung der Acid Droge ist der Peak, also das Maximum der Pappen Wirkung erreicht und dauert dann einige Stunden an. Das Herunterkommen beschreiben Leute als härtere Landung als vergleichbare psychedelische Drogen aus der Natur wie Magic Mushrooms (Zauberpilze wie Magic Truffles), Meskalin Kaktus (etwa San Pedro Kaktus (Trichocereus pachanoi bzw. Echinopsis pachanoi) oder auch Peyote Kaktus (Lophophora williamsii)) oder der Hawaiianischen Holzrose (LSA Samen),  Ayahuasca (DMT Droge), Lachgas, Peganum Harmala (Syrische Steppenraute) und anderen.

diagramm zur lsd wirkung
Diagramm zur Dauer der LSD Wirkung

Bei der Recherche zu dieser Abhandlung fand sich ein gewissermaßen lustiger Beitrag bei gutefrage.net. Dort fragt ein Taxi-Fahrer, wie er die Wirkungsdauer der Acid Droge verkürzen könne. Er habe vor 2 Stunden LSD Pappen eingenommen und müsse in weiteren 2 Stunden zur Arbeit. Wir lernen: Es wirkt lange und kann nicht einfach so aufgehoben werden. In Verbindung mit dem Straßenverkehr hat es erst recht nichts zu suchen, allein die Überlegung gehört verboten (da Selbst- und Fremdgefährdung!).

LSD Droge – FAQ

Die LSD Droge gehört nicht nur zu den stärksten halluzinogenen Drogen der Welt, sondern schuf im Laufe der Jahrzehnte auch zahlreiche Mythen und urbanen Legenden. Die häufigsten Fragen und wichtigsten Aspekte zur Acid Droge wollen wir daher in diesem FAQ beantworten. Brennen euch darüber hinausgehende Fragen auf der Zunge, dann könnt ihr sie in völliger Anonymität unten als Kommentar ohne Anmeldung oder Registrierung stellen.

Geschichte von LSD – Entdeckung und Aufstieg zur popkulturellen Droge

LSD ist die Abkürzung für die mit vollem Namen „Lysergsäurediethylamid“ bezeichnete Droge. Das Lysergsäurediethylamid wird als künstlich kreiertes Derivat der Lysergsäure im Labor erzeugt. Dieses taucht auch als Alkaloid in der Natur im Mutterkorn auf, einer Getreide angreifenden Pilzform. Kurioserweise zählt sie damit gewissermaßen zur Verwandtschaft der halluzinogenen Pilze. Die Acid Droge gehört zwar zu den wirkmächtigsten Halluzinogenen des Planeten, kann mit Salvia divinorum aber nicht konkurrieren. Der Wirkstoff Salvorin A im Azteken Salbei wird von der Wissenschaft als stärkstes Halluzinogen gehandelt, wirkt allerdings nur wenige Minuten.

wirkung der acid droge
Albert Hofmann

Die LSD Droge Lysergsäurediethylamid wurde im Jahre 1938 vom schweizer Chemiker Albert Hofmann entdeckt. Zunächst ließ sich keine Verwendung oder besondere Wirkung feststellen im Labortest, da es (noch) nicht vom Menschen eingenommen wurde. Erst 1943 atmete Hofmann bei Arbeiten im Labor eher zufällig Dämpfe davon ein. In der Folge bemerkte er Schwindel und komisches Behagen. Zuhause konnte er sich darauf keinen Reim machen – sollten diese Wirkungen etwa vom Lysergsäurediethylamid stammen? Dann wäre das ja eine unfassbar potente Substanz, wenn schon so geringe Mengen eine spürbare Wirkung erzielen würden. Er sagt, LSD hätte ihn damit quasi gerufen und er sei dem Ruf nur gefolgt.

lsd droge hofmänner pappen als acidIn der Folge dosierte Hofmann 250 Mikrogramm zum Selbstversuch am 19. April 1943. Damals schien dies die geringste Mange für einen spürbaren Effekt zu sein – heute wissen wir, dass dies 10 mal mehr war, als für eine Wirkung erforderlich. Unwohlsein stellte sich ein und so fuhr er auf dem Fahrrad nach Hause. Währenddessen entfaltete die Acid Droge ihre volle Wirkung und der noch heute bei Anhängern der Drogenkultur zelebrierte „Bicycle-Day“  ging in die Geschichte als Tag des ersten Acid Rausches ein. Noch heute kann man sich sog. „Hofmänner Pappen“ kaufen.

Die LSD Droge wurde anfangs als psychotherapeutisches Heilmittel genutzt, verbreitete sich aber vor allem in den 1960er Jahren durch Künstler und Freidenker, bis es popkulturellen Masseneinzug in die Hippie-Bewegung fand. Der wohlbesorgte Vater Staat konnte da natürlich nicht tatenlos zusehen, wie die tödliche und den Verstand dekonstruierende Droge Alkohol von der nichttödlichen Teufelsdroge in gewissen Kreisen abgelöst wurde. 1966 wurde sie dann in den USA, ein Jahr später in Deutschland und 1971 auch in Österreich verboten. Dennoch war der Siegeszug des Lysergsäurediethylamids nicht aufzuhalten und so wurde Acid bis heute zu einer der beliebtesten illegalen Drogen weltweit.

Konsum

Die LSD Droge wird klassischerweise als „Pappen“ (auch „Tickets“ oder „Trips“ genannt) auf einem kleinen Stückchen Papier aufgetragen und dann heruntergeschluckt oder bis zur Auflösung lutschend im Mund behalten. Dies ist die mit Abstand häufigste Konsumform.

Es gibt aber auch andere, weniger verbreitete Konsumvarianten der Acid Droge:

  • als Lösung in Ethanol (sog. „Liquids“ oder „Drops“)
  • auf Würfelzucker geträufelt
  • in Kapseln oder als Pillen

Macht die LSD Droge abhängig?

Die Acid Droge LSD kann nicht abhängig machen. Verschiedene wissenschaftliche Studien existieren zu diesem Thema. In allen kamen die Forscher zur Schlussfolgerung, dass sie weder eine psychische (geistige) noch physische (körperliche) Abhängigkeit erzeugt.

Banner zauberpilze kaufen im Shayana Drogen Online ShopDies lässt sich auch relativ schlüssig erklären, wenn man es denn selbst schon einmal genommen und grundsätzlich die Wirkweise halluzinogener Drogen wie Zauberpilze oder magische Trüffel verinnerlicht hat. Denn es birgt nicht das Potential des täglichen Missbrauchs. Wieso aber ist dem so?

Nun, Drogensüchtige konsumieren tagtäglich eine bestimmte Substanz, weil es ihnen dadurch analog zur Wirkdauer besser zu gehen scheint. Gewisse Drogen wie Heroin, Crack, Crystal Meths, Kokain und andere können dies vorübergehend unter Inkaufnahme unzähliger Nebenwirkungen gewährleisten.

Die LSD Droge kann dies jedoch nicht! Es garantiert kein Wohlbefinden, sondern kann den Anwender auch viele Stunden unangenehme, verdrängte Empfindungen aufzwingen. Erst recht bei täglichem Gebrauch der Acid Droge zeigt diese nicht mehr ihr sonst recht fröhliches Gesicht. Auch würde eine wie auch immer geartete Toleranz nicht mehr die gewünschte Wirkung induzieren.  Daher macht sie grundsätzlich nicht süchtig und kann es quasi auch nicht – ein Umstand, den man nur als Psychonaut in seiner Tiefgründigkeit begreifen kann.

Lässt sich die LSD Droge rauchen?

Ein nicht auszurottender Mythos besagt, dass man die LSD Droge auch rauchen kann. Daher würden pfiffige Dealer normales Marihuana oder Haschisch aufpeppen, indem sie die Acid Droge darauf anbringen. Dies ist gelinde gesagt absoluter Schwachfug. LSD kann man nicht rauchen. Das Lysergsäurediethylamid zerstört sich durch die Hitze, noch ehe davon auch nur ein Mikrogramm die Lungenflügel des Rauchers erreichen würde.

Auch die Frage, ob man normale psychoaktive Pilze rauchen könne, zielt in selbige Richtung. Hier berichten allerdings manche Internetnutzer in Drogenforen, dass sie durchaus eine kleine Wirkung verspürt hätten. Fliegenpilze hingegen kann man tatsächlich rauchen, da ein anderer Wirkstoff als der von Pilze Drogen (Psilocybin) vorliegt.

Ist LSD giftig?

Unwissende aber nicht selten Alkohol trinkende Drogenfeinde weisen gerne auf die angebliche Giftigkeit der LSD Droge hin. Dies entspricht nicht der Wahrheit. Acid ist nur schwach toxisch, es bedarf einer ungefähr 1000 fach höheren Menge davon als zur Erzielung einer Wirkung notwendig wäre, um einen Menschen zu töten. Wenn wir diesen Wert mit den Gesellschaftsdrogen Alkohol und Nikotin vergleichen, klingt der Vorwurf umso lächerlicher. Denn bei diesen Drogen beträgt der Wert nicht wie bei Lysergsäurediethylamid 1:1000, sondern gerade einmal 1:8!

diverse lsd pappen (pappe droge)

Die Acid Droge und ihre Nachweisbarkeit

Bei einem handelsüblichen Drogentest wie der von jeder Polizeistreife lässt sich die Acid Droge nicht nachweisen. Nur mittels aufwändiger Verfahren im Labor kann eine Nachweisbarkeit im Blut oder Urin eines Probanden erbracht werden.

Im Blut lässt sich die Droge LSD ungefähr 12 Stunden lang nachweisen. Im Urin dagegen bis zu 3 Tage, bei Daueranwendung angeblich aber bis zu 3 Monate nachweisbar. Trotzdem hat Acid im Straßenverkehr nichts verloren. Wer unter Einfluss von Lysergsäurediethylamid Auto fährt, gefährdet sich selbst und vor allem fremde Menschen.  Zeigt Reife und lasst das Vehikel stehen, allein anderen Wesen zuliebe.

Wo kann man LSD kaufen?

Banner 1p-lsd kaufen im Shayana Drogen Online ShopDie Droge LSD kaufen zu wollen geschieht über 3 Kanäle:

  1. Als gleichwertigen Ersatz im niederländischen Smartshop Shayana für 28,95 EUR (hier als 1P-LSD kaufen)
  2. Drogen online kaufen im Darknet zum günstigen Preis
  3. Lysergsäurediethylamid kaufen ganz klassisch beim Dealer

Die LSD Preise variieren dabei stark. Beim normalen Dealer kostet Acid circa 10 Euro pro Trip. Im Darknet dagegen nur die Hälfte.

Es gibt aber auch 100% legale Alternativen dazu aus der Natur, nämlich als sog. „LSA Samen kaufen“. Ihr Wirkstoff LSA ähnelt dem LSD nicht nur phonetisch, sondern hat auch eine vergleichbare Wirkung. Die bevorzugteste LSA Variante stellt das Hawaiianische Holzrose kaufen dar (Holzrosen Samen). Alternativ käme auch die Trichterwinde in Betracht.

Nicht legale Alternativen wären:

LSD Erfahrung

In unserem Artikel „LSD Erfahrung“ könnt ihr unterschiedliche Erfahrungsberichte alias Tripberichte von mehreren Personen nachlesen. Prinzipiell wird die Erfahrung in der Mehrheit aller Fälle als überwiegend positiv geschildert. Wer dem jugendlichen Alter entwachsen ist und sich an die Acid Droge wagt, der macht statistisch betrachtet regelmäßig gute Erfahrungen. Natürlich muss das Set und Setting stimmen. Niemals sollte man gegen seinen Willen die LSD Droge konsumieren, etwa weil der Gruppenzwang es so verlangt. Seid selbstbestimmt und nehmt Drogen wenn schon, dann nur bei gutem Gefühl und wenn ihr euch dem gewachsen seht.

Microdosing

Banner synthetische cannabinoide kaufen im Shayana Drogen Online ShopIn letzter Zeit scheint der Trend vom Microdosing von LSD sich zunehmend auszubreiten. Dabei konsumiert man nur eine verschwindend geringe Dosis, keinerlei halluzinogene Rauscherlebnisse hervorruft. Allerdings bewirkt das Microdosing, dass sich allgemein die Leistungsfähigkeit in vielen Bereichen erhöht. Etwa der Denkfähigkeit, der Konzentration, der Kreativität, der Fantasie und so weiter.

Zudem sollen sich Ängste abbauen und das allgemeine Selbstvertrauen steigern. Solange davon jedoch kein pharmazeutisch gut dosierbares Medikament vorliegt, ist LSD Microdosing sehr gefährlich. Man stelle sich nur mal, was passiert, wenn man auf einmal mitten bei der Arbeit einen psychedelischen Rausch durchlebt.

Externe Artikel:

Weitere Artikel aus dem Zauberpilzblog:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.