Lehrer-Schüler-Sex in den USA: jetzt sollen Drogen wie Cannabis eine Mitschuld tragen

lehrer-schueler-sex-drogen-cannabis
Nun sollen "Drogen" wie Cannabis Schuld am Lehrer-Schüler-Sex sein – hier der "Tatort"

Ständig hört man aus den USA irgendwelche Skandale im Umgang von Lehrerinnen mit ihren minderjährigen Schülern. Während diese sich normalerweise auf den sexuellen Kontakt beschränken, blieb es beim nachfolgenden Fall nicht mehr dabei.

Eine Schuldirektorin wurde halbnack in ihrem Auto kiffend mit einem ihrer Schüler erwischt – die Polizei wurde nach einem Hinweis durch Anwohner verständigt, dass es in einem Auto entweder zu sexuellen Kontakten oder aber zu einem Angriff käme.

Krista M. (45) leitete die Mavericks Highschool in North Palm Beach, wurde nach dem Vorfall aber bis auf weiteres vom Dienst suspendiert und erwartet nun vermutlich mehrere Verfahren. Zunächst wurde sie nur wegen Besitzes von illegalen Drogen verhaftet, es blüht ihr aber auch eine Anklage wegen des sexuellen Verhältnisses zu Schutzbefohlenen – da der Schüler mit 18 Jahren schon volljährig war, spielt eine Minderjährigkeit und damit ein erhöhtes Strafmaß gottseidank keine Rolle.

Wenn ich allerdings an meine Schulzeit zurückerinnere, so hätten sich einige von uns Halbstarker eine sexuelle Affäre mit einer hübschen Lehrerin sehr gewünscht. Und wenn diese auch noch mit Graskonsum garniert wäre, käme uns der Himmel umso näher vor. Man fragt sich, ob dies ein besonderes US-Phänomen ist, oder ob nicht generell in unserer Zeit solche Schüler-Lehrer-Affären zunehmen, doch nicht so oft entdeckt würden wie in den USA…

Update: Und ein neuer, ähnlich gelagerter Fall aus den Staaten erhitzt derzeit die Gemüter. Eine 24-jährige Schülerin soll ihren nur 12 Jahre alten Schüler der 6. Klasse mit Marihuana zum Sex verführt haben!

PS: Artikel ist aus dem Sommer, aber teilweiser ist es ein zeitloses Thema – auch wenn es keine Magic Magic Mushrooms bzw Zauberpilze behandelt! Hier im Zauberpilze Blog geht es ja nunmal auch um alle anderen Drogen ;)


Weitere Artikel aus dem Zauberpilzblog:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.