Die besten Amsterdam Coffeeshops: Preise, Karten und Erfahrungsberichte

Banner haschisch kaufen im Shayana Drogen Online ShopIn diesem Artikel befassen wir uns ausgiebig mit den besten Amsterdam Coffeeshops sowie ihren Preisen und wo sie auf der Karte liegen bzw. was ihre Menü-Karten sagen. Dies berichten wir einerseits auf Basis von persönlichen Erfahrungen vor Ort als auch recherchierten Erfahrungsberichten aus dem Internet sowie dem Nachfragen bei einheimischen Insidern.

Als Resultat eines Wochenend-Aufenthaltes in Amsterdam ist dieser Bericht entstanden, der sich grundsätzlich thematisch in 3 Teile gliedert:

  1. Die besten Coffeeshops in Amsterdam
  2. Preise & Sortiment an Gras-Sorten der Coffeeshops (als Preis-Tafel bzw. -Karte)
  3. Cannabis per Post verschicken und über die Grenze schmuggeln

Der hiesige Artikel befasst sich außerdem mit der Sparsamkeit für einen günstigen Amsterdam Urlaub, nämlich mit einiger billigen Hinfahrt bzw. Anreise hinzukommen und in einem günstigen Hotel unterzukommen. Zudem wird der Ersteindruck dieser tollen Stadt geschildert und allgemeine Fragen für Kiffer-Touristen beantwortet, wie etwa „Darf ich in Amsterdam kiffen?“ (JA!) oder „Braucht man dort den Wietpas?“ (NEIN!) oder „Kann man hier vor Ort legal Zauberpilze kaufen“? (JA!).

Bevor wir allerdings starten, sei für all diejenigen, die kein Weed aus dem Amsterdam Coffeeshop kaufen können, eine gute Alternative genannt. Denn durch synthetische Cannabinoide sorgen sog.Räuchermischungen (auch „Spice“ oder „Kräutermischung“ genannt) für eine Cannabis Wirkung, die dem Original gleichrangig gegenübertritt und oft sogar noch weit übertrifft!

Die beliebtesten dieser Cannabis Ersatz Mischungen aus dem in Amsterdam sitzenden europäischen Marktführer Shayanashop folgend im Preisvergleich:

Bild Cannabis Ersatz Beschreibung Preis Kaufen
Vorschaubild spice kaufen dutch orange 1g Dutch Orange Mix Der populärste Weed Ersatz im ganzen Shop. TOP-BESTSELLER! 7,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild räuchermischung bestellen nepal hash 2g Nepal Temple Ball Leckeres Aroma und betörender Duft. Beliebter Hasch Ersatz mit ebengleichem Aussehen. 27,50 € Hier
kaufen
Vorschaubild kräutermischung bestellen barium 3g Barium Blend Dies ist die bei weitem stärkste Räuchermischung weit und breit. Stärker als jedes Coffeeshop-Gras! 29,90 € Hier
kaufen
Vorschaubild kräutermischung bestellen barium hasch 2g Barium Solid Incense Und hiermit haben wir die Haschisch-Ausgabe der stärksten Kräutermischung Barium zur Hand. 24,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild räuchermischung bestellen deuterium 3g Deuterium Wurde berühmt für seine langanhaltende Spice Wirkung. Seine Stärke ist überdurchschnittlich ausgeprägt. 25,95 € Hier
kaufen
Hier weiteres Ersatz Cannabis kaufen

Dort bei Shayana kann man auch viele weitere psychoaktive Pflanzen und Betäubungsmittel kaufen: Psilocybinhaltige Pilze, Salvia divinorum, Ayahuasca, Badesalz, Research Chemicals, Legal Highs, Kanna, Meskalin, Holzrosen Samen, 1P-LSD, CBD-Öl, DMT, Lachgas, Modafinil, 3-MMC, Ethylphenidat und viele weitere Bio– und Partydrogen mehr.

Amsterdam Coffeeshops

Laut einem einheimischen Smartshopbetreiber sind die beiden besten Amsterdam Coffeeshops höchster Qualität einmal der Weedshop „Voyager“ im gleichnamigen „Hotel Voyager“ (links vor der Central-Station) und der Coffeeshop namens „Barneys Farm“ (dort kann man auch kostenlos 400€ teure Vaporizer rauchen wie den „Volcano“). Der zum Abhängen und chilligem Verbleib beste Coffeeshop in Amsterdam ist laut ebenjenem Einwohner und absolutem Kenner der Drogen-Szene der Cannabis-Shop „Green House“ (Haarlemmerstraat, gleich bei Barney’s Shop in der Straße).

Hier die Adress- und Kontaktdaten der 3 besten Amsterdamer Coffeeshops:

Hotel Coffeeshop Voyagers
Geldersekade 2, 1012 BH Amsterdam
Telefon: +31206246871
Öffnungszeiten: täglich 08:00-01:00


Barney’s Farm
Haarlemmerstraat 102, 1013 EW Amsterdam
Telefon: +31 20 625 9761
Öffnungszeiten: täglich 07:00-01:00


Green House Centrum
Oudezijds Voorburgwal 191, 1012 EW Amsterdam
Telefon: +31 20 627 1739
Öffnungszeiten: täglich 09:00-01:00

=> diese Angaben stammen wie gesagt von einem in dieser Stadt beheimateten Einwohner. Auch wenn diese Weedshops nicht in den Google-Bestenlisten auftauchen, so wiegt die Erfahrung eines „Ureinwohners“ in der Regel mehr als die von Touristen.

Liste guter Amsterdam Coffeeshops

amsterdam coffeeshops bestenliste mit karteAußerdem nun noch eine Auflistung weiterer laut zahlreichen Internetberichten guter Amsterdam Coffeshops der niederländischen Hauptstadt. Um darauf etwa auf dem vom Netz abgekapselten Smartphone dauerhaft Zugriff zu haben, ist die hier rechts am Rand in verkleinerter Version vorzufindende Liste der Coffeeshops als Bild-Datei vorhanden und kann so abgespeichert werden (Bei Klick Vergrößerung).

Diese Amsterdamer Coffeeshop Liste stammt aus dem August 2014. Damals sah die Bewertung bei Google so aus wie abgebildet und im Folgenden gleich nochmal verschriftlicht wiedergegeben. Zum Vergleich werden wir im Anschluss daran eine aktuelle Auflistung und Bewertungsprofile vom Februar 2017 vornehmen. Dadurch kann man leicht erkennen, bei welchem Wietshop die Qualität in den Jahren erhalten blieb, was große Rückschlüsse auf das Gesamtetablissement zulässt.

Dies waren 2014 die besten Coffeeshops in Amsterdam laut Google und seinen Nutzern (5 Sterne sind die höchstmögliche Bewertung):

  1. Abraxas
    abraxas.tv
    4,7 ★★★★* 80 Google-Bewertungen
  2. The Rookies
    rookies.nl
    4.6 ★★★★* 26 Google-Bewertungen
  3. Meliow Yellow
    (ohne eigene Internetpräsenz; ist der älteste Coffeeshop ganz Amsterdams!)
    4,2 ★★★★ 25 Google-Bewertungen
  4. Coffeeshop-Galerie "Katsu"
    katsu.nl
    4.7 ★★★★* 11 Google-Bewertungen
  5. Green House Centrum
    greenhouse.org
    4.3 ★★★★ 65 Google-Bewertungen
  6. The Dolphin’s
    thedolphins.nl
    3.8 ★★★★ 24 Google-Bewertungen
  7. Coffeeshop Club Media
    coffeeshopmenus.org
    4,8 ★★★★* 9 Google-Bewertungen

Die besten Coffeeshops 2017

Im Jahre 2017 sieht die Liste der besten Amsterdam Coffeeshops schon merklich anders aus. Nicht nur haben alle Shops wesentlich mehr Bewertungen (was für den ständig zunehmenden Grad der Digitalisierung spricht), sondern auch die Reihenfolge änderte sich stark. Viele Shops aus der alten Google-Besten-Liste sind gar nicht mehr in den Top Charts. Dafür viele andere neu.

Auffällig: Sowohl Abraxa als auch Green House Centrum konnten sich in den Top-Platzierungen halten. Diese gewährleisten demnach über die Jahre hinweg eine kontinuierlich hohe Qualität. Demzufolge kann man beim Marihuana kaufen in einem der beiden Wietshops nichts falsch machen.

liste der besten besten coffeeshops in amsterdam 2017Hier die Top-Liste 2017:

  1. Coffeeshop Best Friends – Centrum
    4,7 ★★★★* (67 Bewertungen)
    Huidenstraat 13
    Geöffnet bis 01:00
  2. Grey Area Coffeeshop
    4,5 ★★★★* (302 Bewertungen)
    Oude Leliestraat 2
    Geöffnet bis 20:00
  3. Kadinsky
    4,3 ★★★★ (39 Bewertungen)
    Rosmarijnsteeg 9
    Geöffnet bis 01:00
  4. Kadinsky Coffeeshop
    4,1 ★★★★ (123 Bewertungen)
    Zoutsteeg 14
    Geöffnet bis 01:00
  5. Green House Centrum
    4,3 ★★★★ (414 Bewertungen)
    Oudezijds Voorburgwal 191
    Geöffnet bis 01:00
  6. Abraxas
    4,5 ★★★★* (488 Bewertungen)
    Jonge Roelensteeg 12-14
    Geöffnet bis 00:00

Coffeeshop „Abraxas“ – auch einer meiner Lieblinge

amsterdam coffeeshop abraxas weedAls bisher einziger Amsterdam Coffeeshop von etwa 15 besuchten Läden bekommt man bei Abraxas bereits in 1g-Portionen abgepacktes, richtig gut duftendes Gras (Sorte „Jack Apple“ (11€/g) und „Super Silver Haze“ (15€/g)) mit Namensaufschrift wie ein Supermarktprodukt.

Sehr nette Bedienung, ein Typ um die 30 mit orangem Bart und sehr sympathischer Ausstrahlung nimmt meine Marihuana-Bestellung entgegen. Der gesamte Cannabisshop „Abraxas“ machte einen sehr gepflegten und ordentlichen wie gut besuchten Eindruck – einen Abstecher im Amsterdam Urlaub unbedingt wert!

Bilder

Hier eine kleine Sammlung visueller Eindrücke verschiedener Coffeeshops in Amsterdam:

Coffeeshop Amsterdam Karte

Eine Coffeeshop Amsterdam Karte bekommt jeder mit einem Smartphone und Internetzugang dank Google ganz simpel aufs Handy projiziert. Jedoch hat man im Urlaub nicht immer Online Zugang oder fürchtet die hohen Roaming-Gebühren.

Deshalb haben im Folgenden einige Ausschnitte von Karten guter Amsterdamer Coffeeshops für euch herausgesucht und listen sie auf (die rot markierten Kreise):

Solltest du hingegen nach einer Preiskarte gesucht haben, so findest du diese zuhauf im nächsten Abschnitt:

Amsterdam Coffeeshop Preise

Die Preise der Amsterdamer Coffeeshop Cannabissorten liegen im Bereich von 8 Euro (White Widow war erstaunlicherweise oft sehr günstig und immer unter 10 Euro das Gramm) bis auch mal locker 15 Euro das Gramm „Super Silver Haze“. Haschisch liegt oft sogar in einer Qualität vor, die als Ice-O-Lator Hasch einen Preis von 20 bis 50 oder mehr Euro das Gramm erreichen und wohl auch wert sind, aber auch in erstklassiger Knet-Qualität als „Power Afghan“ (schwarzer Afghane) zu kaufen sind.

Folgend abfotografierte Coffeeshop Preise aus den Preis-Karten diverser Wietshops 2016:

Gewisse Cannabis-Sorten tauchen in jedem Amsterdamer Coffeeshop wieder auf, wohl weil gut und begehrt oder populär und eben oft nachgefragt. Diese Hanfsorten sind beispielsweise:

Populäre Coffeeshop-Sorten

  • Super Silver Haze / Silver Haze
  • Amnesia (Haze)
  • Bubblegum
  • AK 47
  • White Widow
  • Jack Herer

Banner hanfsamen kaufen der Sorte white widow im Shayana Drogen Online ShopUm einen Eindruck des Angebots, der Qualität und des Preisniveaus zu erhalten, ist es ratsam, in viele Amsterdamer Coffeeshops zu gehen und dort erst einmal nur wenig Marihuana zu kaufen. Größere Mengen sollten als 5g-Package derselben Sorte gekauft werden, denn so erhält man gerne gut 20% Preis-Rabatt! Außerdem habe ich es selbst erleben dürfen, wie die Sorte Bubblegum bei dem einen Coffeeshop 8 Euro kostete, beim nächsten schon zum stolzen Preis von gleich 14 Euro das Gramm!

Also: Erst größere Mengen Weed kaufen nachdem einige verschiedene Amsterdamer Coffeeshops und ihre Preise abgegrast (;)) wurden! Überdies gleichen sich die meisten Coffeeshops wirklich sehr: ein düsterer, mit gerauchtem Gras-Geruch durchsetzter Raum und einer Karte oder Tafel mit den Preisen an der Theke, hinter der oft ein beratungsscheuer, leicht genervter Grasverkäufer steht. Einige sind allerdings auch richtig anschaulich und gemütlich eingerichtet und nicht nur als reiner Verkaufsstand für uns dumme Touristen konzipiert.

Der Preis für Gras bei Abraxas war sehr transparent und sogar auf jedem verkauften Tütchen wie im Supermarkt klassifiziert. Beispielsweise:

  • 1 Gramm Super Silver Haze: 15 Euro
  • 1 Gramm Apple Jack: 11 Euro

TIPP: Fast immer bekommst du pro Sorte Gras die gewünschte Menge in einem gewohnten Zipper. Allerdings ohne Kennzeichnung, sodass man selbst zur Sortenunterscheidung per Nachfragen eines Markers oder beschriebenes Blatt Papier beitragen muss. Es genügt, ein Stück abgerissenes Papier mit dem Kugelschreiber zu beschriften und den Sortennamen in das Tütchen mit dem Cannabis zu stecken. Schon mehr als 3 Sorten Weed werden euch ohne Markierung den Überblick rauben!

Ein Muss: die Haze-Variation verköstigen!

Kenner riechen bei jeder angebotenen Haze-Sorte den unverwechselbar aromatischen Duft des "Haze" sofort heraus und wissen, dass solch ein mostly Sativa Gras mit viel THC in Deutschland kaum zu kaufen existiert, geschweige denn reines Haze! Wer euch etwas anderes erzählt, hat leider keine Ahnung – denn eine sortenreine "Haze"-Pflanze steht mal locker mindestens 100 Tage in der Blüte, während Kommerz-Sorten nur 60 bis 70 Tage brauchen und so viel weniger Strom und Aufwand kosten, was sich letztlich immer auch im Preis niederschlägt.

Banner hanfsamen kaufen der Sorte lemon haze im Shayana Drogen Online ShopWeil in Deutschland aber niemand freiwillig einen Preis von 15 Euro und mehr pro Gramm für Schwarzmarktgras bezahlen würde, gibt es dort Haze nur unter der Hand durch richtig gute Connection oder befreundete Grower – oder einfach selber Cannabis anbauen mit Hanfsamen. Ein Amsterdam Coffeeshop bietet die einmalige Gelegenheit, an reine Hazesorten zu gelangen.

Als Deutscher mit guter Connection war ich trotz dessen ganz versessen darauf, überwiegend Haze-lastige Hanfsorten im Coffeeshop zu kaufen (weil wie schon geschrieben Haze-Sorten praktisch unmöglich auf dem Schwarzmarkt verkauft werden außer im Darknet) sowie nach richtig gutem Haschisch Ausschau zu halten, da ja hierzulande auf dem Schwarzmarkt oft nur Euro-Platte (gestrecktes hartes Dope minderer Qualität) angeboten wird. Neben höchster Ice-O-Lator Qualität (das Gramm gerne mal zum Preis von 20 bis 60 Euro) gab es auch erschwingliches Haschisch höchster Qualität.

Ein gutes Merkmal für richtig feines Hasch ist ja die Knetbarkeit des Dopes. In Amsterdam kostet knetbarer, schwarzer Afghane in einem Shop 10 Euro für 1,8g! Ein Wahnsinnspreis, da vergleichsweise spottbillig! Oder auch feines, schwarzes Haschisch aus Nepal wurde angeboten und als äußerst lecker empfunden. Cannabisöl ist leider aufgrund der hohen Potenz überall verboten, doch es gibt zahlreiche Headshops, in denen man medizinisch wirksames CBD-Öl kaufen kann, welches ja auch legal in Deutschland ist und ohne Probleme über die Grenze mitzunehmen ist.

Persönliche Erfahrung

Nur in wenigen Amsterdamer Coffeeshops mussten wir unserer Erfahrung nach den Ausweis vorzeigen, ansonsten freies Geleit. Das Durchschnittsalter der mehrheitlich touristischen Besucher der Coffeeshops betrug etwa Mitte der zwanziger Jahre und hinzu kommt ein Männeranteil von >80%.

Die Freundlichkeit der CS-Bedienung ist wie ein Glücksspiel: von schlecht gelaunt über mäßig-freundlich bis willkommener Empfang war alles dabei, wobei – leider – mehrheitlich die schlechte Laune überwiegte. Man hatte oft den Eindruck, als müsse man sich entschuldigen, hier sein Geld zu lassen oder vielleicht sogar in aller Dreistigkeit noch eine Frage zu stellen -.-

Banner cannabis kaufen als weed oder gras ersatz im Shayana Drogen Online ShopIn einem einzigen Coffeeshop von ca. 15 stand ein Mikroskop direkt auf dem Tresen zur Kontrolle der Qualität – das heißt, dieser Shop legt darauf sehr viel wert und möchte so seinen Besuchern beweisen, wie rein und gut der Stoff hier ist. Doch generell hatte ich nie das Gefühl, gestrecktes Cannabis zu kaufen (Brix, Sand, ..).

Ehrlicherweise muss auch gesagt werden, dass sich fast alle Amsterdam Coffeeshops unheimlich gleichen und in der Erinnerung nicht mehr zu unterscheiden sind – eben so wie bei Kneipen. Im Prinzip gibt es aber 2 unterschiedliche Arten an Coffeeshops: die eine Hälfte der Shops besteht nur aus einem kleinen, ungemütlichen (und oft lichtarmen) Verkaufsraum mit kaum Platz zum Chillen (dort hängen auch nur selten Leute ab). Dagegen lädt die andere Hälfte der Coffeeshops zum Verweilen ein, ist sehr schön gestaltet, größer als ein Raum und heller gestaltet – hier halten sich viele Kiffer auf, manchmal bekommt man sogar keinen Platz mehr.

In einem namentlich nicht mehr exakt bekannten Coffeeshop war es neben dem ohnehin in allen Shops überall verordneten Verbot des Alkoholkonsums sogar ausdrücklich verboten, Tabak zu rauchen! Allerdings standen dafür Vaporizer parat und einige Shops vergaben auf Wunsch auch kostenlos Paper und Tips am Tresen.

Erfahrungsbericht: Eindruck von Amsterdam

Nun ein kurzer Erfahrungsbericht zur City an sich. In nur einem Satz ließe sie sich wie folgt zusammenfassen: Was für eine weltoffene Stadt! Nicht nur besitzt Amsterdam die schönste aller je gesehenen Innenstädte (und ich bereiste bereits Einiges), sondern das Klima der von allen akzeptierten und sich nahtlos wie störungsfrei ins Städtebild integrierten Coffeeshops ist geprägt von einer unglaublichen Weltoffenheit, ein Hauch von Aufklärung 2.0 liegt in der Luft – angstfrei in der Stadt kiffen zu dürfen beim Bummeln durch die Altstadt ist ein nie gekanntes Freiheitsgefühl und bedeutet letztlich auch, dass man viel weniger bis gar nicht paranoid und ängstlich umherläuft.

amsterdam brücke und schöne häuser

Auch fallen die Coffeeshops überhaupt nicht sonderlich auf, sondern fügen sich einwandfrei ins Städtebild ein. Dazu kommen die zahlreichen Smartshops, Headshops und Seedshops, wo man Marihuana-Samen oder Zauberpilze kaufen kann (magische Trüffel also Magic Truffles, und auch als Growkit bzw. Growbox zum selber züchten).

Zudem riecht es auch nur unmittelbar vor der Eingangstür leicht nach Marihuana, sodass normale Passanten von diesem für nicht jedermann als angenehm empfundenen Geruch des Grases nicht belästigt werden. Hier in Amsterdam ließe es sich echt ne Weile wohnen – und das nicht nur wegen der Coffeeshops, sondern vor allem wegen des traumhaften Städtebildes. Die uralten, engen wie schön verzierten Häuser an den zahlreichen Kanälen sind eine wahre Augenweide und immer eine Reise wert!

Verhaltenshinweise und Regeln

Viele der folgenden Verhaltenshinweise in einem Coffeeshop sollten sich von selbst verstehen, doch überall wird noch einmal explizit darauf hingewiesen. Manche Wietshops haben sehr strenge, andere lockere Regeln.

Allgemein gelten in jedem Laden die folgenden Verhaltensregeln:

  • Das Mindestalter beträgt immer 18 Jahre (Ausweiskontrolle findet selbst bei deutlich älteren Personen statt und ist auch gut so)
  • Abgabe pro Shop und Tag nicht mehr als 5 Gramm an dieselbe Person (offiziell darf ein CS auch nur 500g lagern)
  • Kein Konsum weiterer Drogen gestattet (vor allem kein Alkohol und auch keine psilocybinhaltigen Pilze – manchmal ist sogar Nikotin verboten!)
  • Kein eigenmächtiger Handel und Verkauf von Gras innerhalb des Shops (nur vorne an der Theke!)
  • Meistens sollen die Handys entweder auf stumm oder aber ganz ausgeschaltet bleiben
  • Kein extrovertiertes, auffälliges Verhalten wie ein 15-Jähriger, der das erste Mal kiff tund den ganzen Laden zusammenlacht – ebenso natürlich kein aggressives Verhalten
  • Kein Herumgammeln und einschlafen oder zugedröhntes Herumliegen – benehmt euch und habt euch im Griff!

Kiffer-Urlaub in Amsterdam: Günstiges Hotel für 50 EUR die Nacht

Unser Hotel „BEST WESTERN Airport Hotel“ im Gewerbegebiet 13km vom Amsterdamer Zentrum entfernt aber auch nur 50 EU pro Nacht im Doppelzimmer. Im ähnlich danebenliegenden Nachbarhotel war die Rezeptionistin nicht nur unglaublich unfreundlich, sondern dort stand auch gleich mal am Eingang ein großes Verbotsschild, wonach Cannabis nicht im Hotel konsumiert werden darf, und falls doch, werden 200 EU Reinigungsgebühr fällig sowie der sofortige Auszug aus dem Hotel – notfalls unter Polizeizuhilfenahme, wie dort geschrieben steht.

Hotelverbot in amsterdam cannabis kiffen bei hoher strafe
800 Euro Strafe beim Kiffen im Hotelzimmer!

Ein Glück sind wir im Nachbarhotel untergekommen, wo solche Verbote nirgends zu erblicken sind und meine mitgebrachte Kofferbong sich schon jeden Abend freute. (Update: ich sollte mich noch täuschen: 800€ kostet es hier sogar wenn man raucht und oder den Rauchmelder auslöst). Von diesem Hotelkomplex fährt alle 30 Minuten ein Shuttlebus kostenlos zum Airport Sheriok, wo es mit dem Zug nur 3 Stationen in die Amsterdamer Innenstadt (Centralstation) braucht. In der Nähe vom Hotel gibt es nämlich leider keinen Coffeeshop.

Mit dem Zug nach/ durch Amsterdam – VORSICHT ABZOCKE!

Amsterdam Airport – hier setzt der Bus die Hotelgäste ab, den Rest zur Innenstadt muss man dann alleine finden. Und ohne sich durchzufragen die richtigen Tickets plus Bahnsteige etc. zu finden, grenzt an ein Wunder. Eine Zugfahrt von dort zum Hauptbahnhof (Central Station) umfasst 3 mickrige Stationen und kostet stolze 5 Euro pro Person pro Fahrt – also 10 EU mit Rückfahrt! Ein unverschämt hoher Preis – vergleicht das mal mit einer Großstadt Tageskarte für etwa 5 EU in Deutschland, mit der man den ganzen Tag in einem riesen Umkreis fahren kann und hier gerade mal ein paar Stationen weit kommt.

Zuerst bekommt man am Ticketautomaten überhaupt nicht mitgeteilt, dass man sich eben NICHT eine Chipkarte für 8 Euro (exklusive Guthaben) kaufen muss, um ein Zugticket zu lösen. Dass man für den Erwerb eines Tickets per Geldschein aber zum Ticketschalter muss – auch davon kein Wort, jedoch hartnäckiges durchfragen bringt dich weiter.

Banner lsd kaufen im Shayana Drogen Online ShopAußerdem muss man hohlerweise mindestens 20 Euro vor JEDER Zugfahrt auf der chipkarte aufgeladen haben, da man mit ihr ansonsten kein Ticket lösen kann (auch wenn dieses unter 20 Euro kostet, die Logik dahinter bleibt wohl geheim bzw. ist dem Gelderwerb geschuldet). Wer also nicht gerade eine lange Zeit in Amsterdam verweilen möchte, braucht sich keine Chipkarte zu kaufen, sondern kauft bei Bedarf ein Hin- und Rückfahrticket bar am Schalter – beide Tickets zusammen sparen 1 Euro und man braucht ja ohnehin die Rückfahrkarte für den Heimweg. Das gesparte Geld kann man ja dann im Coffeeshop ausgeben.

Günstige Fahrt nach Amsterdam – TIPP:

Per Flugzeug oder Bus wie Bahn nach Amsterdam zu fahren, ist natürlich möglich, aber sehr kostenintensiv. Wer dagegen dem Trend der Mitfahrgelegenheiten nachkommt, der kann bei zum Beispiel „blablacar“ für ca. 35€ aus dem tiefen Deutschland nach Amsterdam mitfahren! Eine Tour ohne Rückfahrt versteht sich, welche wohl noch einmal 35€ kostet. Vergleicht das ruhig mal! Um dem Fahrer allerdings keine Last zu sein, sollte man hier keine illegalen Drogen auf dem Rückweg mit nach Hause transportieren. Ebenfalls recht günstig wäre eine Anreise per Fernbus.

Schöne Aussicht über Amsterdam (Geheimtipp):

Ein weiterer Geheimtipp eines “Eingeborenen” lautet: unbedingt die TOP FLOOR SKYLOUNGE Bar auf dem Dach des „Double Three Hotel“ besuchen, welches sich gleich vor der Central-Station am Anfang des beginnenden Stadtkerns gut sichtbar befindet. Dort hat man einen wundervollen Ausblick über die Stadt bei einem leckeren Drink.

Wietpas in Amsterdam?

Wie sicherlich viele von euch schon gehört haben, kann man in den Niederlanden nicht mehr ohne weiteres legal kiffen bzw. Cannabis kaufen – denn man führte den sog. „Wietpas“ ein. Das bedeutet, dass man nur noch in Coffeeshops Zutritt hat und Marihuana kaufen kann, wenn man holländischer Staatsbürger ist und somit den Wietpas besitzen darf. Ausländer haben Pech gehabt!

Allerdings… ist da ja noch Amsterdam. Amsterdam ist die einzige Stadt bzw. der einzige Ort in den Niederlanden, wo man auch als Tourist noch im Coffeeshop Weed und Haschisch kaufen kann bzw. darf. Einzige Voraussetzung hierfür ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Und benehmt euch dort ja, wenn ihr hierzu reisen wollt! Nicht zuletzt aufgrund des asozialen Verhaltens vieler Drogentouristen kam es zu einem Verbot und zur Einführung des Wietpasses!

Magic Mushrooms kaufen?

Banner magic mushrooms kaufen im Shayana Drogen Online Shop als zaubertrüffelAber sicher doch liebe Rauschmittel-Freunde, im holländischen Amsterdam kann man tatsächlich ganz legal Magic Mushrooms kaufen in Form von Zaubertrüffeln – ganz normal in Straßenläden! Neben Cannabissamen und sonstigen pflanzlichen Drogen gehören Zauberpilze zum Standard-Sortiment der holländischen Drogenshops.

Ob allerdings die Psilocybin Pilze auch außerhalb von Amsterdam verkauft werden dürfen, weiß ich aktuell nicht, gehe aber davon aus – anders als Marihuana, das ja ohne Wietpas außerhalb von Amsterdam für niemanden zu kaufen möglich ist (schon gar nicht für Kiffer-Touristen). Soweit ich mich erinnere, waren magische Pilze im Amsterdam-Coffeeshop jedoch nicht zu erwerben und ebenso kein Alkohol – was eine gute Sache ist, weil Mischkonsum gefährlich sein kann! Gerne Richtigstellungen in den Kommentaren, solltet ihr andere Erfahrungen haben. Magic Mushrooms sollten vor allem von Anfängern keinesfalls in Kombination mit anderen Betäubungsmitteln eingenommen werden!

Gras aus dem Coffeeshop per Post aus Amsterdam verschicken

Das Folgende gilt auch für den innerdeutschen Gras-Versand und Drogen per Post, der aufgrund fehlenden Zolls innerhalb eines Landes quasi immer erfolgreich verläuft – einzige Bedingung ist das geruchsfreie Verpacken (siehe unten). Vorab jedoch: Bitte begeht keine illegalen Handlungen! Die nachfolgenden Informationen sind frei erfunden und Teil einer fiktiven Erzählung.

Aber auch der Versand nach dem Gras kaufen im Amsterdam Coffeeshop ist ein offenes Geheimnis unter Holland-Drogentouristen. So auch hier der erstmalige Versuch: 40-60g Gras und Haschisch wurden in 2 Päckchen und einem großen gepolsterten Briefumschlag (alles der Unauffälligkeit wegen vor Ort gekauft, denn deutsches Verpackungsmaterial wäre zu verdächtig) aus Amsterdam nach Deutschland geschickt.

Wer gut vorbereitet sein möchte, der druckt die Empfänger- und Absenderadressen bereits zuhause per Computer aus und nimmt sich genügend (Paket)Klebeband mit (siehe auch unten)! Vor allem das Klebeband wird sich noch als äußerst wichtig erweisen, denn es sollte das Päckchen recht umfassend verkleben an allen Öffnungen und Rändern!

Absender:

Der Absender sollte am besten ein plausibel klingender, holländischer Name sein. Im Telefonbuch oder Internet finden sich zahlreiche Inspirationen dazu, am besten ist vielleicht sogar ein weiblicher Absender. Die Absenderadresse sucht man sich ebenfalls aus öffentlichen Quellen und schreibt bestenfalls eine existierende Straße samt Nummer aus einem angrenzenden Ort zu Amsterdam (denn allein der Name Amsterdam könnte eventuell Assoziationen zum Coffeeshop bei etwaigen Zollbeamten wecken). Über herumliegende Werbung und Flyer gelangt man auch ohne Internet an solche Adressdaten.

Geruchsdicht verpacken!

Nicht unbedingt wegen etwaiger Drogenhunde (weil diese auszutricksen sehr schwer ist, sie jedoch nur selten stichprobenartig zum Einsatz kommen), sondern eher wegen Unauffälligkeit der menschlichen Nase gegenüber. Dazu wird sich vorher ein spezieller "Antigeruchsbeutel" bzw. „Bügelbeutel“ im Headshop gekauft, der licht- und vor allem luftdicht (also geruchsneutral) konstruiert wurde.

-> Hier für 1,29 € geruchsdichten Bügelbeutel kaufen

Gras per Post verschicken und vorher einbügelnDazu legt man das Coffeeshop Gras zwischen die beiden Folienwände und bügelt mit einem heißen Bügeleisen (zB. von der Hotel-Rezeption kurz ausgeliehen) einmal komplett drum herum, sodass alles verschweißt wird. Dieser Bund kann noch einmal mit Zeitungspapier umwickelt und sodann in ein kleines Päckchen getan werden (oder flach verpackt in einem Briefumschlag, aber Achtung, dieser darf nur ca. 2-3cm hoch sein um durch den Briefkastenschlitz zu passen und nicht als Paket zu gelten), welches mit viel Klebeband eingewickelt wird.

Fingerabdrücke?

Fingerabdrücke sind ohnehin maximal von Interesse, wenn sie einmal aufgenommen wurden um sie abzugleichen UND überhaupt genug Verfolgungsinteresse besteht (also große Fische). Vermutlich aber wird niemand wegen ein paar Gramm Gras aus dem Amsterdam Coffeeshop die Spurensicherung einschalten. Eher wenn Kilos oder harte nicht legale Drogen wie Amphetamin, Kokain, MDMA (Extasy Pillen, die Teile Drogen), Crystal Meths, Opium etc. in Massen oder gleich Uran-Brennstäbe verschickt werden. Jedenfalls existiert kein mir bekannter Bericht über Polizei- oder Zollstress deswegen.

Was kostet der Versand von Holland nach Deutschland / Europa?

In der Amsterdamer Innenstadt gab es weit und breit keine Poststation, da muss man also Fernab der Coffeeshops ein bisschen suchen. In einem Ladengeschäft waren dann folgende Preise zu bezahlen:

  • Ein kleines Päckchen aus Pappe ca. 3 oder 4 Euro (!)
  • Briefumschlag groß und gepolstert: 1,50 oder 2 Euro
  • Versandkosten: ein Päckchen ohne Tracking (also Sendungsverfolgung) kostet 9 Euro Versand, mit Tracking-Nummer 13 Euro. Alles Minimalpreise, aber im Vergleich zu deutschen Versand-Preisen recht teuer.

Der Briefumschlag kostete noch gnädige 3 Euro Versand, allerdings: man MUSS Briefmarken im Wert von 5 Euro kaufen (kleinster Streifen bzw. Satz an Briefmarken quasi), darunter geht nichts, auch bei einer Postkarte nicht.

Versandt wurden unsere Päckchen vom Amsterdamer Flughaben Shiopok bei einem dortigen Post-Geschäft.

Empfänger-Adresse?

Falls das Päckchen ankommt und man zufällig nicht Zuhause ist, so muss es ja von der Post abgeholt werden. Wenn jetzt ein fiktiver Name auf dem Paket stand, gibt es ein Problem. Daher fiktive Vornamen (mit richtigem Nachnamen) nur bei Briefumschlägen, ansonsten schon an realexistierende Personen schicken. Das kann man ruhig selber sein, jedoch bei Unsicherheit auch ein Kumpel oder Familienmitglied. Muss ja niemand wissen, was drin ist – doch wäre es nur fair, so etwas vorher ehrlich abzusprechen.

Was wenn‘s gefunden wird – Zoll, Polizei, Hausdurchsuchung, Verfahrenseinstellung?

Es wird einfach eingesackt und gut ist. Vielleicht schicken sie eine Vorladung zum Empfänger, welcher aber ohnehin von nichts weiß und von einem üblen Scherz ausgeht – es könnte ja nun wirklich jeder verschickt haben! Wahrscheinlich war es die eifersüchtige Ex, die für solche Späßchen immer gut ist. Wobei natürlich auch hier wieder gilt: NIEMALS zu einer Vorladung durch die Polizei hingehen, die können Dir gar nix! Erst wenn der Staatsanwalt sich meldet, dann muss man folge leisten. Der wird sich aber hüten, einem solchen Bagatelldelikt hinterherzujagen. Und auch dann: Aussage verweigern und mit Anwalt beraten. Niemals unter Druck setzten lassen von der Polizei, das ist ihr erlernte Methode.

Was ist angekommen?

Bisher (eine Woche nach Versand) sind die beiden Päckchen mit viel Gras angekommen. Die 3. Ladung allerdings (A4 Briefumschlag) ist noch nicht angekommen, in welchem fast nur Haschisch war (da er ja nicht hoch sein durfte). Das heißt bisher für mich, dass ein Päckchen-Versand (wenn auch teurer) viel mehr Sinn macht und sicherer ist! Nachtrag: auch dieses ist nun angekommen. Also 3 von 3 Päckchen mit Cannabis aus dem Amsterdam Coffeeshop sind letztlich auch erfolgreich angekommen.

Cannabis u.a. Drogen über Grenze schmuggeln?

Vorab: Bitte begeht keine illegalen Handlungen! Folgend nun weiter mit unserer fiktiven Kurzgeschichtenerzählung.

Zwar wurde der größte Teil des gekauften Cannabis in kleinen Päckchen und Briefumschlägen von Holland nach Deutschland per Post verschickt, doch um zeitnah und sicher Cannabis bei sich zu haben für Zuhause, kommt man manchmal nicht drum rum, es im Auto über die Grenze zu "schmuggeln". Um auch hier auf Nummer sicher zu gehen, hat es der fiktive Ich-Erzähler wie folgt gemacht:

Banner hasch kaufen als ersatz hash im Shayana Drogen Online ShopVorher wurden 2 etwa murmelgroße Haschisch-Klumpen (jeweils 4g) und eine kleine Lemon-Haze-Knolle aus dem Amsterdam Coffeeshop in Frischhaltefolie eingewickelt. Dieses führe ich im Auto nun in meiner Tasche bei mir in einer Dose bspw. (damit das Auto nicht vollstinkt) und WENN der Zoll bzw. die Polizei uns rausziehen würde "BITTE FOLGEN, POLIZEI", dann würde ich ganz einfach die 3 kleinen Kugeln mit Wasser herunterschlucken und nach der Kontrolle per Finger in den Hals wieder auskotzen (oder darauf warten bis man es ausscheidet). Diese Methode ist zu fast 100% sicher, erlaubt aber nur, geringe Mengen zu schmuggeln – transportieren wäre eigentlich treffender.

Außerdem sollte man sich auf Haschisch fokussieren, denn die gleiche Volumen-Menge Haschisch hat vielfach mehr Gewicht als Cannabis. Lustigerweise sind die Cops öfters an uns auf der Autobahn vorbeigefahren, doch dem Fahrer sei geraten, hier keinen Blickkontakt zu suchen UND sich selbst als Beifahrer z.B. schlafen zu legen bzw. so zu tun. Einfach ganz normal ohne Auffälligkeit reisen.

Überdies wäre eine weibliche Fahrerin von Vorteil sowie kein altes, verschmutztes Auto! Denn es gibt ja gewisse Anhaltspunkte, die der Polizei dienen, Drogenkonsumenten zu erkennen. Eben etwa das alte, klapprige Auto, ein ungepflegter Innenraum des Autos, Männer unter 30, bestenfalls mit langen Haaren etc.

Das war unser insbesondere im zweiten Teil fiktive Erfahrungsbericht über Coffeeshops in Amsterdam, deren Preise und Orte auf Karten verzeichnet. Eure Berichte und Fragen könnt ihr gerne im Kommentarbereich mitteilen. Übrigens informieren wir im Artikel „Drogen Bestellen“ im Abschnitt „Drogen online kaufen“ darüber, wie man wo im Darknet Drogen kaufen könnte. Denn ein Drogen Online Shop gibt es nur da. Alle im normalen Internet per Google zu findenden Online Drogenshops sind nichts als Fake und Abzocke – ja, auch alle Online Coffeeshops außerhalb des Deepwebs sind reiner Betrug!

Externe und interne Links

Interne Links zu Artikel über andere Drogen außer Cannabis:

Externe lesenswerte Links zum Thema Coffeeshop in Amsterdam wären:


Weitere Artikel aus dem Zauberpilzblog:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.