Polizei

pokemon go dealer drogen

Der weltweite Boom der Spieleapp "Pokemon Go" zeigt nun erste Auswirkungen auf das soziokulturelle Leben der Leipziger Stadtbevölkerung. Aufgrund des regen Treibens unzähliger Pokemon-Jäger fühlen sich die Drogendealer am Schwanenteich zunehmend gestört und verlassen sukzessiv das Gelände. Selbst die Leipziger Polizei bemerkte diese Vorkommnisse bereits und bestätigte gegenüber der Presse: "Wie Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber
Beitrag anzeigen


Die Reinheit von Kokain liegt bei etwa 30 %

Das Problem betrifft wohl alle rauschaffinen Menschen, die eine Substanz oder Droge nicht selbst herstellen/ anbauen können (so leicht wie Magic Mushrooms züchten mittels Mushroom Growkit ist es wohl bei keiner anderen Rauschsubstanz). Während man immerhin beim Cannabis-Anbau sowie auch den Zauberpilzen (hier wie erwähnt am aller einfachsten in der Form der beliebten Magic Mushrooms
Beitrag anzeigen


Liebevolle Senioren Plantage ausgehoben

Kurzmeldung: Beim Überfliegen der wöchentlichen Drogennews fiel neben dem Üblichen (Dealer und hochgenommene Schmuggler, kiloweise Drogen beschlagnahmt und mehrere Cannabis-Plantagen ausgehoben) eine Meldung aufgrund ihrer Bilder besonders ins Auge – die von einem 59-jährigen liebevoll betriebene und sorgsam eingerichtete Indoorplantage auf: Von den insgesamt 50 aufgefundenen Pflanzen befand sich die Hälfte noch im Wachstumsstadium –
Beitrag anzeigen


lehrer-schueler-sex-drogen-cannabis

Ständig hört man aus den USA irgendwelche Skandale im Umgang von Lehrerinnen mit ihren minderjährigen Schülern. Während diese sich normalerweise auf den sexuellen Kontakt beschränken, blieb es beim nachfolgenden Fall nicht mehr dabei. Eine Schuldirektorin wurde halbnack in ihrem Auto kiffend mit einem ihrer Schüler erwischt – die Polizei wurde nach einem Hinweis durch Anwohner
Beitrag anzeigen


outdoor grow polizei überwachung

Unfassbar, was hier wieder für ein Brimborium veranstaltet wird, welch Ressourcenverschwendung materieller und personeller Art stattfindet – weil man in dem Naturschutzgebiet "Wüster Forst" Anfang September 2014 eine Outdoor-Cannabisplantage entdeckt hat, wendet sich nun die Polizei und Staatsanwaltschaft mit dem Bild eines Verdächtigen an die Öffentlichkeit. Wie das Bild allerdings entstanden ist, bleibt ungewiss –
Beitrag anzeigen