Peyote Kaktus kaufen (Lophophora Williamsii)

Banner peyote kaktus kaufen im Shayana Drogen Online ShopJa, einen Peyote Kaktus kaufen ist hier möglich. Der Peyote Kaktus (Lophophora williamsii) ist grundsätzlich legal, man darf ihn aber nicht konsumieren. Da die außerhalb von Holland käuflichen Kakteen allerdings einen ungewissen und nicht auf Rausch optimierten Meskalin-Gehalt aufweisen, informieren wir in diesem Artikel, in welchem Shop man besonders potenten Lophophora williamsii kaufen kann.

Außerdem besprechen wir in dem umfangreichsten (!) deutschen Text zum Peyote Kaktus dessen Zubereitung, die Wirkung und Dosierung samt Erfahrungsberichten, die genaue Rechtslage, den rituellen Hintergrund und alles sonst noch Wissenswertes dazu.

Vorab die für viele wohl wichtigste Mitteilung:

Der beste Shop zum Peyote Kaktus kaufen ist der holländische Shop „Shayana“. Dieser ist seit fast 15 Jahren europaweiter Markführer unter allen Smartshops aufgrund seiner Zuverlässigkeit und der günstigen Preise. Wir selbst haben ihn mehrfach erfolgreich getestet und für hervorragend befunden. Dort kann man verschiedene Sorten vom Meskalin Kaktus seriös und diskret nach Deutschland, Österreich, Schweiz und fast jedes andere Land der Welt zügig bestellen

Peyote Kaktus kaufen – Preisvergleich

Den Peyote Kaktus kaufen zu wollen ist im Shayanashop wie aufgezeigt problemlos möglich. Beachtet aber bitte die Gesetze eures Landes! Grundsätzlich kann zwei beliebte Arten an Meskalin beinhaltenden, psychoaktiven Kakteen kaufen: den Peyote Kaktus (Lophophora williamsii) und den San Pedro Kaktus (Trichocereus pachonoi).

Der Peyote Kaktus (auch „El mescalito“ oder „mexikanischer Kaktus“) enthält dabei mehr Meskalin als der San Pedro. Dennoch ist der San Pedro der beliebtere, weil einfacher zu züchten und günstiger.

Im folgenden Produkt- und Preisvergleich haben wir aufgrund ihrer Popularität beide Meskalin Kakteen aufgelistet. Je mehr Kakteen man übrigens kauft, desto mehr Preisrabatt gibt es auch.

Bild Meskalin Kaktus Beschreibung Preis Kaufen
Vorschaubild peyote kaktus kaufen Peyote Kaktus
(Lophophora williamsii)
1 Peyote Kaktus von 2-3 cm Größe. Bereits fertig gepflanzt im Topf. 10,00 € Hier
kaufen
Vorschaubild peyote kaktus jourdaniana Lophophora Jourdaniana
(spez. Unterart vom Peyote)
1 Lophophora Jourdaniana Kaktus als „Bündel“ von 6-8 cm Größe im Topf. 65,89 € Hier
kaufen
Vorschaubild san pedro kaktus kaufen San Pedro Kaktus
(Echinopsis Pachanoi)
1 großer San Pedro Kaktus von 25-30 cm Größe als frischer Steckling. Diese Menge reicht für genau einen Trip aus.
DER BESTSELLER!
20,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild Trichocereus Pachanoi kaufen San Pedro Kaktus (Trichocereus pachanoi) 1 kleiner San Pedro Kaktus von 6-8 cm Größe. Auch als Steckling zu kaufen. 10,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild Trichocereus Peruvianus kaufen Echinopsis peruviana
(Trichocereus peruvianus)
1 Echinopsis peruviana Steckling von 6-8 cm Größe.
Stärkster Meskalin Kaktus der Welt!
10,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild den Trichocereus Bridgesii meskalin kaktus kaufen Trichocereus Bridgesii
(Echinopsis lageniformis)
1 Trichocereus Bridgesii Kaktussteckling von 6-8 cm Größe. Ähnlichkeit zum San Pedro. 10,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild meskalin kaktus zucht Kaktus Zucht-Kit und Samen Diverse Meskalin Kakteen als Zuchtkit und oder nur die Samen. ab
4,50 €
Hier
kaufen
Vorschaubild leerkapseln 100 leere Gelatine-Kapseln Zur besseren Verträglichkeit empfehlen Autoren, Meskalin vorher in Kapseln zu füllen. Sollte man erfahrungsgemäß unbedingt beherzigen! 4,95 € Hier
kaufen
Vorschaubild digitalwaage zur dosierung Waage „Boston Digital“
0,1 – 600 g
Günstige Feinwaage. Zum exakten Dosieren und Abwiegen unerlässlich. 8,50 € Hier
kaufen
Hier weitere halluzinogene Drogen kaufen

In Europa den Peyote Kaktus kaufen zu können ist ein relativ neuzeitliches Phänomen. Historisch betrachtet scheint nämlich der Umgang des Meskalin Gewächses vom Typ Lophophora williamsii viele Tausend Jahre alt und seit jeher kultureller Bestandteil der mexikanischen Ureinwohner zu sein. Bei archäologischen Ausgrabungen fand man beispielsweise im heutigen Texas sog. „Peyote Buttons“. Dies sind getrocknete Scheiben der psychoaktiven Peyotl Meskalin Kaktus Droge, die wohl zeremoniellen Zwecken dienten. Teilweise fand man in diesem Zusammenhang sogar noch immer potentes Meskalin enthaltende Kakteen in Grabbeigaben oder schwer zugänglichen Höhlen.

Banner mexikanische pilze bestellen im Shayana Drogen Online Shop Bevor wir hedonistische Westlinge also den Peyote Kaktus kaufen konnten, nutzten Mexikaner die auch als „mexikanischer Kaktus“ bezeichnete Droge bereits schon in prähistorischer Zeit bei ihren religiösen Ritualen. Ohnehin scheinen die mexikanischen Ureinwohner eine besonders ausgeprägte Affinität zu psychoaktiven Drogen gehabt zu haben. So wurden dort auch die noch berühmteren „mexikanischen Zauberpilze“ konsumiert.

Wir verdanken die Möglichkeit des Peyote Kaktus kaufens also den Menschen, die unsere europäischen Vorfahren in der Besiedlung Amerikas weitestgehend ausgerottet haben! Manche Autoren sehen das generelle Verbot von solch indigenen Ritualdrogen wie Zauberpilze (Magic Mushrooms, Magic Truffles, Magische Trüffel), Ayahuasca (DMT), Salvia Divinorum und anderen entheogenen Psychedelika als Folge der katholischen Glaubensdoktrin.  Bis heute werden jedoch Meskalin Kakteen vom Typ Trichocereus pachanoi (San Pedro) und vor allem Lophophora williamsii nach wie vor von Stammeskulturen oder ihren Nachfahren als Ritualkomponente verwendet. In den USA erhalten manche indigenen Gemeinschaften gar ein Ausnahmerecht zur Herstellung und Weitergabe des Peyotl Meskalin Kaktus unter ihresgleichen – mancherorts sollen sie aber auch an US-Amerikaner zum Kaufen angeboten werden, wie eine Episode der Serie „Breaking Bad“ andeutet.

Der rituelle Gebrauch des Peyote Kaktus (Lophophora williamsii) verbreitete sich ebenso wie jener des San Pedro Kaktus (Trichocereus pachanoi oder auch Echinopsis pachanoi) durch interkulturellen Austausch mexikanischer Indianerstämme bis nach Nordamerika hinein. Der Konsum des Meskalin Kaktus Peyote wurde erstmalig im Einzugsgebiet der heutigen USA um das Jahr 1760 dokumentiert. Im amerikanischen Sezessionskrieg war der Peyote Kult bereits weit verbreitet bei den meisten Ureinwohnern. Man schätzt die Zahl der damaligen Meskalin Konsumenten des Lophophora williamsii auf etwa eine stattliche Viertelmillion Personen! Ob sich allerdings schon damals neugierige Siedler aus Übersee bei Einheimischen den Peyote Kaktus kaufen oder ausprobieren wollten, ist nicht überliefert. Wenn, dann ließ man wohl nur in Ausnahmefällen sich als würdig erwiesene Weiße an einem Peyotl Ritual teilnehmen – ohne sich dabei Lophophora williamsii kaufen zu müssen, dies widerspräche nämlich der schamanischen Philosophie.

Kurioserweise wurde der der mexikanische Meskalin Kaktus mehrfach taxonomisch von verschiedenen Pflanzenkundlern unter diversen Namen klassifiziert, was nach dem Ethnobotaniker Dr. Christian Raetsch die „typischen wissenschaftlichen Eitelkeiten der Botaniker“ widerspiegele. Heute hat sich die Bezeichnung „Peyote Kaktus“ in der Drogenszene etabliert. Die Wissenschaft präferiert dabei den lateinischen Namen „Lophophora williamsii“. Beide Kakteen beschreiben jedoch dieselbe psychoaktive Droge „Peyotl“ mit dem Hauptwirkstoff des Mescalin. Wer demnach heute den Peyote Kaktus kaufen will, der bekommt immer den Meskalin haltigen Lophophora williamsii serviert. Lasst euch also nicht verwirren – bei dem undurchsichtigen Namenswirrwarr können aufgrund der ähnlichen und fremdartigen Begriffsbestimmungen mitunter Unklarheiten entstehen.

peyote kaktus kaufen mehrere pflanzen
Mehrere Peyote-Kakteen in unterschiedlichen Wachstumsstadien

Wenn ihr zu bestimmten psychoaktiven Kakteen noch offene Fragen habt, so wendet euch einfach an die Kommentarfunktion am Artikelende. Sich Peyote Samen zu kaufen zum eigenen Meskalin Kaktus Züchten sei übrigens nur für Liebhaber und Hobbyzüchter empfohlen. Die Zucht von psychedelischen Peyotl Kakteen aus Peyote Samen dauert lange und lohnt sich nicht. Daher tendieren Meskalin Liebhaber ganz klar zum direkten Peyote Kaktus Kaufen ohne den Umweg eines Zuchtkits. Man kann ihn aber nach dem Erwerb auch am Leben und somit nachwachsen lassen, um auch in Zukunft etwas von ihm und seines Meskalins zu haben. Zum Konsum schneidet man dann immer nur ein Teil ab und und braucht es nur nachwachsen lassen.

Den Siegeszug in die westliche Gesellschaft schaffte der Peyote Kaktus schließlich erst im 20. Jahrhundert. Zunächst fand Lophophora williamsii aufgrund seiner Wirkung lediglich Einzug in ausgewählte Kreise von Okkultisten und Kunstschaffenden. Später verbreitete er sich auch im Mainstream und wurde als Kaktus Droge unter Psychonauten populär. Lange Zeit galt Lophophora williamsii allerdings als nur schwer zu kaufende Droge, zu extravagant war sie und wurde selten nachgefragt. Heutzutage kann man hingegen im gut sortierten Onlineshop den Peyote Kaktus kaufen.

Legal den Peyote Kaktus bestellen?

Banner lsd kaufen im Shayana Drogen Online ShopEinen Peyote Kaktus bestellen ist grundlegend erst einmal legal. Man darf Lophophora williamsii nur nicht das Meskalin extrahieren und zu Rauschzwecken missbrauchen. Theoretisch könnte man daher also sogar bei Amazon den Peyote Kaktus bestellen. Allerdings ist ein dortiger Meskalin Kaktus erstens viel zu klein zum Konsum und wirklich nur zur Kaktus Zucht gedacht. Und zweitens kann man beim Bestellen eines angeblichen Peyote Kaktus außerhalb eines Smartshops nicht sicher gehen, ob es sich wirklich um ein potentes Exemplar Lophophora williamsii handelt. Und drittens möchte man wohl kaum als potentieller Drogenkonsument datentechnisch in Deutschland in Erscheinung treten.

Nur bei einem niederländischen Peyote Kaktus Shop ist sichergestellt, dass die gekaufte Kaktus Droge Meskalin in ausreichender Menge enthält und er auch groß genug ist. Sich einen klitzekleinen Peyote Kaktus kaufen zu wollen, etwa aus preislichen Gründen, würde erst nach langwieriger Zucht genügend Meskalin hervorbringen. Genügend große, wirksame Lophophora williamsii bestellen zu beabsichtigen funktioniert einzig über darauf spezialisierte Drogenshops wie es Shayana tut.

Sicher Lophophora williamsii kaufen und traditionelle Konsumkultur

Wo man den Lophophora williamsii kaufen kann zum fairen Preis, haben wir nun schon ergründet. Daher konzentrieren wir uns in diesem Abschnitt darauf, wie die gekaufte Meskalin Kaktus Droge Lophophora williamsii sicher bestellt werden kann, wie sie eigentlich aussieht und wie Peyote zum Konsum zubereitet wird. Außerdem schauen wir kurz auf die rituelle Verwendung bei traditionellen Schamanen und lernen, wozu sie den Peyote Kaktus gebrauchten und welche Wirkung sie dabei besonders schätzten. Schließlich zeigen wir noch einen nahezu 100% sicheren Weg auf, um sicher Lophophora williamsii kaufen können. Generell ist das Kaufen des Peyote Kaktus innerhalb der europäischen Union ja dank Zoll- und Handelsfreiheit als sehr sicher einzustufen. Drogenspürhunde sind beispielsweise nicht in der Lage, den Wirkstoff zu erschnüffeln – weil ganz einfach nicht darauf trainiert. Daher ist das Lophophora williamsii kaufen grundsätzlich risikoarm, zumal er ja eh legal zu bestellen ist wenn er nicht als Droge missbraucht werden soll.

Banner peyote kaktus kaufen im Shayana Drogen Online ShopDer Peyote Kaktus Lophophora williamsii caespitosa (caespitosa ist eine lateinische Zusatzbezeichnung einer Unterart, gleicht aber der gewöhnlichen Form) gedeiht als recht fleischiges Gewächs bis zu einer Höhe von 20cm heran, ohne beim Wuchsvorgang jedoch Stacheln auszubilden. Sehr wahrscheinlich schützt das enthaltene Meskalin den Kaktus vor Fressfeinden, sodass diese Verteidigungsoption vieler normaler Kakteen nicht notwendig erscheint. Ganz so, wie es Hanfsamen nach dem Keimen noch vor der Blütephase des Cannabis mittels ihres Hauptwirkstoffes THC handhaben. Wir sehen, die Natur bringt die meisten „Drogen“ als reinen Selbstschutz hervor. Lophophora williamsii caespitosa kann beim Wachsen unterschiedliche Muster auf seinen Rippen ausbilden, auf denen feinste Härchen stehen. Für den Gelegenheitskonsumenten werden nach dem Lophophora williamsii kaufen vor allem die hellrosa Blüten auffällig sein, die sich mit Glück aus der Kaktusmitte heraus von März bis September zeigen und ungefähr 2 cm groß werden.

Während wir Europäer klimatisch bedingt im Netz den Peyote Kaktus kaufen müssen, wuchert er im trockenen Klima Mexikos in freier Wildbahn. Jedes Jahr pilgern Schamanen der „Huichol“ zu dem ihrer Meinung nach heiligen Ursprung dieser Meskalindroge nach „Wirikuta“. Der Meskalin tragende Lophophora williamsii caespitosa Kaktus ist für sie nämlich sowohl das Zentrum wie auch der Ursprung unseres gesamten Universum. Wenn man sich die halluzinogene Meskalin Wirkung zu Gemüte führt, wird diese Sichtweise auch verständlich. Dort am Checkpoint des Universums angelangt, greifen die Schamanen zu Pfeil und Bogen und jagen den Lophophora williamsii, in dem sie tatsächlich auf ihn schießen!

Die indigenen Stammeskulturen brauchen sich also kein Lophophora williamsii kaufen zu müssen – er wächst direkt vor ihrer Haustür. Übrigens wuchs auch bei uns einmal die Hanfpflanze in freier Wildbahn, ehe man sie fast ausgerottet hat. Im Heimatland von Lophophora williamsii benutzt man den Peyote Kaktus bis heute für Festlichkeiten aber auch medizinischen Behandlungen sowie als schamanisches Hilfsmittel. Wenn die besagten Medizinmänner von ihrer heiligen Pilgerreise heimkommen, feiern sie mit der Ausbeute ein großes Peyotl Fest.

peyote kaktus mit blüte

Es mag für uns unfassbar klingen: Aber bei einem solchen Anlass konsumieren den Lophophora williamsii alle Mitglieder der Gemeinschaft, ja selbst schwangere Frauen und Kleinkinder! Daran sieht man mal die schier unendliche Weite des Interpretationshorizontes „Droge“. Wenn hierzulande jemand Lophophora williamsii kaufen und verköstigen möchte, wird er wegen akutem Drogenmissbrauch bestraft und bekommt womöglich Probleme mit Polizei, Staatsanwaltschaft und Behörden (Stichwort Führscheinstelle und MPU). Wenn dort hingegen selbst kleine Kinder Lophophora williamsii caespitosa zu essen kriegen, gilt es in diesem Kulturkreis als der körperlichen und geistigen Gesundheit zuträglich!

Bei uns bekäme man womöglich unverzüglich das Sorgerecht entzogen, würde man seinem Kind Meskalin Kakteen verabreichen. Fragt sich nur, welche Kultur sich hier auf dem Holzweg befindet – unserer Meinung ganz klar die westliche. Denn wer die schädlichste Droge des Planten namens Alkohol propagiert und sogar bewirbt (kein TV-Abend ohne des Wodkas reinste Seele), macht sich nur lächerlich, wenn er gleichzeitig das Lophophora williamsii Kaufen beziehungsweise Konsumieren eines „El mescalito“ Peyote Kaktus unter Strafe stellt. Wir kennen ihn gerade einmal ein paar Jahrzehnte und haben ihn die größte Zeit davon unter Strafe beim Konsum gestellt. Die indigene Kultur hat dagegen mehr als 2000 Jahre Empirie damit und weiß aus diesem Erfahrungsschatz heraus, dass Meskalin keine Schäden beim Menschen verursacht. Welche Kultur hat also mehr Kompetenz, die Schädlichkeit zu beurteilen? Welche Kultur geht damit professioneller, sachorientierter um? Wohl kaum die unsere…

Sicher Lophophora williamsii bestellen

Vieles bisher Unbekanntes haben wir nun schon zum Lophophora williamsii kaufen und seiner Konsumkultur kennengelernt. Jetzt folgt ein kurzer Abschnitt für „paranoide Angsthasen“. Denn wer sich sicher Lophophora williamsii bestellen will und dies nicht an seine eigene Adresse tun möchte, bekommt folgend eine Sicherheitsanweisung.

Banner meskalin kaktus kaufenDas Bestellen erfolgt ja bestenfalls beim Shayanashop aus den Niederlanden. Und obwohl der Peyote Kaktus eine legale Droge ist (genau wie der San Pedro Kaktus, Trichocereus pachanoi), fürchtet manch einer Opfer von Kommissar Zufall zu werden. Zwar kommt im Regelfall jedes bestellte Lophophora williamsii Paket auch pünktlich und zuverlässig beim Besteller an, aber wer auf Nummer Sicher gehen will, tut einfaches folgendes:

  1. Beim Peyote Kaktus kaufen bittet er einen lieben Freund darum, an dessen Adresse Lophophora williamsii bestellen zu können. Damit taucht die eigene Anschrift schon mal nirgends auf.
  2. Außerdem bezahlt er die bestellten Lophophora williamsii Kakteen anonym. Entweder gelingt dies, indem er mittels Briefumschlag das Geld bar an den Meskalin Shop verschickt. Oder aber selbiger Kollege führt die Überweisung für ihn aus.
  3. Ansonsten versteht es sich ja fast von selbst, dass man mit dem Kauf und Besitz nicht herumprahlt. Je mehr Leute von davon Wind bekommen, desto stürmischer könnte er eines Tages werden! Darum gilt: eisernes Schweigegebot oder im maximal kleinen Kreis verzehren.

Peyote Kaktus – FAQ 1

Wo und wie man den Peyote Kaktus kaufen, erörterten wir ja jetzt auf das Ausführlichste. Wie aber steht es um den Konsum des Peyote Meskalin Kaktus? Wie bereitet man den Peyotl richtig zu zum Zwecke spirituell-schamanischer Geistesreisen? Was ist neben der Zubereitung mit der korrekten Dosierung und Dosis? Und mit welcher Wirkung des Lophophora williamsii muss man dabei rechnen? Diese und weitere Fragen seien folgend in einem FAQ Teil 1 beantwortet:

Wie sieht Zubereitung , Dosierung & Konsum sowie Wirkung aus?

mehrere lophophora williamsii kakteen

Zubereitung

Nach dem Peyote Kaktus kaufen kann man als Mensch mit leichtem Magen Lophophora williamsii nicht einfach so konsumieren. Denn zur sicheren Entfaltung der Meskalin Wirkung sollte er wegen des oft anzutreffenden hohen Brechreizes bei frischen psychoaktiven Kakteen in möglichst trockener Form als Scheibchen vorliegen oder ausgekocht werden. Solche getrockneten Meskalin Scheiben nennt man „Peyote Buttons“. Die Zubereitung der Peyote Droge gestaltet sich also denkbar simpel. Vorher aber etwaige Stacheln oder ähnliche Auswüchse abtrennen.

Dazu schneidet man über der Wurzel des Peyote Kaktus die oberirdisch hervorschauenden Köpfe ab, und zwar in eher dünne Scheiben (je dünner, desto schneller die Trocknung der Kakteen – 1 bis 3 mm laut Shayana Shop). Man könnte diese Buttons nun frisch verspeisen, aber sie schmecken auch schon getrocknet sehr bitter und widerlich mit Kotzgefahr. Daher besser die Scheiben als „Peyotl Buttons“ in der Sonne trocknen. Bloß nicht im Ofen oder auf der Heizung, da so der Meskalin Wirkstoff zum Teil verloren gehen könnte bei zu hoher Temepratur (auch wenn es manche Leute so handhaben). Die trockenen Buttons zerkleinert man nun oder macht gleich Pulver draus (Kaffeemühle empfiehlt sich). Dieses wird dann eingenommen (s.u.).

Alternativ kann man sowohl die frischen als auch trockenen Scheiben des mexikanischen Kaktus als Tee lange auskochen. Beim Kochvorgang eine Säure wie Zitrone oder Essig verwenden, um die Wirkstoffe effektiver zu lösen.

Konsum des „El mescalito“

So oder so schmeckt der Peyote Kaktus „El mescalito“ außerordentlich bitter und für viele sehr widerlich. Die getrocknete Kaktusdroge verträgt sich da noch viel besser als frischer Lophophora williamsii, da ein Teil der Bitterstoffe beim Trocknungsprozess des „El mescalito“ verfliegt.

Am besten die Teile vom Peyote Kaktus zum Konsum so klein wie möglich schneiden und wenn als Getränk konsumiert die „Nase zuhaltend“ herunterschlucken. Ein leerer Magen (mind. 4 bis 6 Stunden vorher nichts essen, besser den ganzen Tag nichts) ist Bedingung für eine möglichst starke Meskalin Wirkung beim „El mescalito“ (genau so wie beim psychedelischen Bruder der psilocybinhaltigen Pilze).

Banner gelatine kapseln kaufen im Shayana Drogen Online ShopAllerdings verleibt auch bei diesem oralen Konsum des „El mescalito“ ein unangenehmes Gefühl mit ekelhaftem Geschmack im Hals und Erbrechen sowie Übelkeit droht. Um dies gänzlich zu vermeiden und ihn völlig ohne dergestaltige Negativität zu erleben, sind leere Kapseln sehr zu empfehlen. Diese sind für nur 4,95 Euro (100 Stück) gleich bei Shayana beim Peyote Kaktus kaufen mit zu bestellen und bestehen aus magenfreundlicher Gelatine. Viele Konsumenten haben damit die beste Erfahrung gemacht!

Außerdem sollte ein Tripsitter anwesend sein und den Meskalin Trip begleiten! Darüber hinaus bloß keinen Mischkonsum mit anderen Drogen betreiben! Das verfälscht die Wirkung, ruiniert sie und führt ziemlich sicher zu unangenehmer Kotzübelkeit.

Dosierung des Peyote Kaktus

Die Peyote Kaktus Dosierung ist wie bei allen natürlichen Drogen nicht so einfach handelbar. Der Wirkstoffgehalt an Meskalin unterliegt ja keinen kontrollierten Bedingungen wie in einer Fabrik. Daher schwankt er und man wäre gut damit beraten, sich bei der Dosierung langsam heranzutasten. Eine tödliche Überdosis Meskalin wird man zwar kaum erleben – dafür müsste man schon ein Dutzendfaches der üblichen Menge konsumieren. Der trockene Peyote enthält zwischen 1 und 7% Meskalin, im Durchschnitt 4%.

Laut Deutschlands „Drogenforscher Nummer 1“ Dr. Rätsch werden üblicherweise Dosierungen zwischen 4 und 30 Peyote Scheiben (Buttons) verzehrt. Stammesangehörige vom Völkchen der „Kiowa“ würden in einer Nacht 10 bis 12 Peyotl Buttons verspeisen.

Eine starke Wirkung tritt auf bei einer Dosis zwischen 200 und 500 Milligramm Meskalin. Dann folgen Visionen, traumartige Zustände, Halluzinationen und sonstige psychedelische Auswirkungen der Peyote Droge.

Banner digitalwaage kaufen im Shayana Drogen Online ShopNach Christian Rätsch könnte man die Menge an Meskalin mithilfe einer genauen Waage und der Menge getrocknet vorliegender Teile abschätzen. Denn circa 27 Gramm trockener Peyote Kaktus Scheiben (Peyotl Buttons) entsprechen in etwa 300mg Meskalin. Eine weitere Quelle nennt andere Zahlen. Darin heißt es, dass 15-20g trockener Peyote ungefähr einer Meskalindosis zwischen 200 und 600 Milligramm gleichkommen. Es ist also unerlässlich, eine zuverlässige Waage daheim zu haben.

Man kann sich damit die Dosierung aber auch selbst ausrechnen, in dem man Kenntnis vom Wirkstoffgehalt hat. Je nach Tripstärke wählt man dann die Dosis. Hier eine Allgemeine Tabelle dazu:

Dosierung tabelle meskalin kakteen peyote san pedro etc.

Beim Peyote Kaktus kaufen sollte man sich daher optimalerweise gleich eine günstige Digitalwaage bei Shayana mit bestellen. Diese kostet nur 8,50 Euro und misst zwischen 0,1 und 600g ganz genau! Als Psychonaut benötigt man ohnehin zum verantwortungsvollen Konsum von Kanna, Kava Kava, Ibogain und anderen Naturdrogen sowie auch Designerdrogen wie Spice (Kräutermischung, Räuchermischung als Gras Ersatz) oder Badesalz (als Ersatz für MDMA Extasy oder die Pep Droge Speed) und anderen Legal Highs stets eine genaue Waage zur Bestimmung der Dosis. Es kann nie schaden, eine solche im Haus zu wissen.

Genauere Angaben zur Dosierung eines Meskalin Kaktus stehen im eben verlinkten Artikel von uns oder aber auch immer beim Online Drogenshop dem Shayanashop mit auf der entsprechenden Seite des Produktes bzw. liegen dann der Bestellung bei. Zur Not fragt dort beim Kundenservice nach – er ist ja nicht umsonst die Branchengröße Nummer eins geworden und steht stets mit Rat und Tat zur Seite…

Wirkung der Peyote Droge?

Die Peyote Kaktus Wirkung stammt hauptsächlich vom Meskalin. Im Detail äußert sich die Wirkung der Peyote Droge nicht unbedingt so wie im Film „Fear and Loathing in Las Vegas“ anberaumt. Die filmische Darstellung von Drogen in Hollywood-Streifen überzeichnet zuverlässig. Generell wirkt Mescalin wie Psilocybin respektive Psilocin (dem Hauptwirkstoff von magischen Pilzen) oder der Acid Droge LSD. Also sehr psychedelisch und je nach Dosis mit weniger bis sehr starken Halluzinationen.

Hier ein Beispiel aus dem Film "Fear and loathing in Las Vegas", bei dem die Protagonisten Meskalin konsumieren:

In eher geringen Dosen von 50 bis 150mg Meskalin wirkt es sogar ähnlich wie die Badesalz Droge oder Modafinil, das heißt Amphetamin ähnlich: Konzentrationsfördernd, Energie gebend, Leistungssteigerung verspürend. In hohen Dosen dagegen verursacht die Peyote Droge audiovisuelle Halluzinationen. Kommunikation mit Göttern oder fremden Wesen ist möglich. Tiefe Erkenntnisse über das Dasein und persönliche Einsichten über sich selbst sind als Wirkung denkbar. Es kann zudem Euphorie und Zufriedenheit auftreten, auch lautstarkes Lachen und grenzenlose Freude. Ebenso könnte aber auch bei schlechtem Set und Setting negative Wirkungen wahrgenommen werden, etwa Angst und Unwohlsein.

Die Peyote Kaktus Wirkung tritt normalerweise nach einer halben Stunde ein, kann sich aber auch zwei Stunden Zeit lassen. Daher nicht frühzeitig nachlegen! Die Wirkdauer beträgt je nach Konstitution und Dosis 6 bis 9 oder gar 12 Stunden. Mehr Informationen finden sich im Artikel "Meskalin Wirkung".

Zu Beginn des Meskalin Trips treten manchmal Übelkeit und Erbrechen auf. Wenn man sich übergibt, deuten dies die Indianer als Ergebnis eines Reinigungsprozesses, ganz ähnlich wie beim Ayawaska. Es materialisiert sich ihrer Ansicht nach quasi die schlechte Energie und wird aus dem Körper geschleudert.

Die Wirkung des Peyote Kaktus verursacht ja in erster Linie Meskalin. Es wurden aber bislang über 50 weitere Alkaloide darin nachgewiesen. Diese sind zum Beispiel:

  • Tyramin
  • N-Methyltyramin
  • Candicin
  • N,N Dimethyl-3-methoxytyramin
  • Anhalamin
  • O-Methylpellotin
  • Lophophorin
  • Pellotin
  • Hordenin
  • und weitere

Bilder zum Peyote Trip

Folgend eine Sammlung verschiedener Symbol-Bilder, die den Peyote Trip visualisieren:

Lophophora williamsii – FAQ 2

Im zweiten Teil des FAQ brauchen wir nicht mehr auf das Lophophora williamsii kaufen einzugehen. Dies geschah bereits oben in umfassender Weise.  Stattdessen betrachten wir nun noch unerschlossene Fragen in aller gebotenen Kürze. Etwa, ob das Meskalin  süchtig machen kann oder wie die genaue Rechtslage derzeit ausschaut. Oder auch wie es mit Erfahrungsberichten aussieht.

Macht Lophophora williamsii caespitosa süchtig?

Nein! Im Gegensatz zu den neuartigen Drogen der Gattung „Legal Highs“ (Research Chemicals) existieren zahlreiche Studien und Forschungsergebnisse zu Lophophora williamsii bzw. der ihr zugrunde liegenden Wirksubstanz Meskalin. Demnach kann Lophophora williamsii caespitosa nicht abhängig machen. Weder eine körperliche, noch eine seelische Abhängigkeit scheint möglich. Der unbedarfte Leser mag sich nun nach dem Warum erkundigen. Der Grund dafür liegt ganz einfach in der Natur der psychedelischen Drogen begründet.

Banner eth-lad kaufen im Shayana Drogen Online ShopSolche halluzinogen wirkenden Stoffe wie Lophophora williamsii caespitosa aber auch 1P-LSD, AL-LAD, ETH-LAD, 4-ACO-DMT, 2C-E, 2C-C, 2C-D und co erzeugen einerseits einen sehr starken Rauschzustand, an dem der diese psychotrope Substanz eingenommene Mensch zu arbeiten hat. Dies bedeutet, dass die gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen aus dem Trip erst einmal psychisch „verdaut“, also aufgearbeitet werden müssen. Eine solche Peyote Drogen Erfahrung kann mitunter sehr anstrengend und belastend sein. Daher ist ein täglicher Missbrauch nicht wirklich im Rahmen des Denkbaren.

Andererseits stiege die Toleranz bei chronischem Konsum ganz schnell ganz gewaltig an. Dies wiederum heißt, dass schon nach wenigen Tagen kaum mehr eine spürbare Lophophora williamsii Wirkung wahrzunehmen wäre. Daher entwickelt man kein Interesse daran, den Peyote Kaktus täglich einzunehmen.

Das wäre die geistige Komponente. Aber auch körperlich kann Lophophora williamsii nicht abhängig machen. Chemisch wirkt Meskalin anders als körperlich süchtig machende Drogen wie Alkohol oder Opioide wie Opium und co. Daher besteht aus Perspektive der Suchtgefahr kein Missbrauchspotential. Psychisch instabile Menschen können jedoch selbstverständlich schlechte Erfahrungen machen und mitunter einen Horrortrip erleben. Daher sollten nur Erwachsene, gesunde Personen ihn wenn überhaupt konsumieren.

Lophophora williamsii Rechtslage?

Ist Lophophora williamsii legal? Ja, theoretisch ist der Peyote Kaktus legal zu kaufen. Allerdings mit Einschränkungen. So darf man lediglich auf legalem Wege die reine Kaktus Pflanze besitzen zu Kultivierungszwecken. Wer aber beabsichtigt, das Meskalin aus ihr zu extrahieren oder einzunehmen, macht sich strafbar. Denn Meskalin ist nicht legal und unterliegt dem BetäubungsmittelGesetz. Das ist etwas absurd und paradox, denn bei Marihuana darf man ja nicht einmal Hanfsamen kaufen in Deutschland. Hier aber darf man Lophophora williamsii kaufen, die eine verbotene Droge (Meskalin) enthält, diese Substanz aber nur nicht zu sich nehmen.

peyote kaktus kaufenDeutsche Lophophora williamsii Kakteen enthalten aber in der Regel laut der zuletzt verlinkten Quelle selten Meskalin. Deshalb bleibt einem nichts anderes übrig, zum sicheren Peyote Kaktus kaufen in Rauschqualität den holländischen Drogen Online Shop Shayana aufzusuchen. Das gleiche gilt ja auch für das Magic Mushrooms kaufen, nur mit dem Unterschied, dass dass Zauberpilze bestellen keinerlei Grauzonen-Lücken bietet wie Meskalin.

Jedoch weisen wir hier explizit darauf hin, dass wir zu keinem Zeitpunkt zum Gesetzesbruch aufrufen! Bitte konsumiert keine Drogen, kauft keine und gebt sie schon gar nicht weiter. Wir informieren hier lediglich auf informeller Basis. Jeder muss unbedingt die Gesetzes seines Wohnlandes einhalten und achten. Erkundige dich bitte vor dem Bestellen, ob Meskalin legal bei dir ist! Wir übernehmen keine Haftung oder Schäden durch den Gebrauch der Peyote Droge oder anderen auf dieser Seite vorgestellten psychoaktiven Substanzen.

Lophophora Jourdaniana

Banner lophophora williamsii kaufen als jourdaniana im Shayana Drogen Online ShopDer Meskalin KaktusLophophora Jourdaniana“ scheint eine Unterart von Lophophora williamsii zu sein. Im Internet findet man leider kaum Informationen zum Lophophora Jourdaniana. Man darf allerdings davon ausgehen, dass dieser in Wirkung und Zubereitung und allem Übrigen genauso zu handhaben ist, wie der klassische Peyote Kaktus. Bei Shayana kann man sogar den seltenen Lophophora Jourdaniana kaufen. Er scheint preislich mit etwa 60 bis 70 Euro recht hochgegriffen, dafür erfreut er sich jedoch auch äußerst hoher Beliebtheit bei den Kunden. Wer sich für diese Kaktusart käuflich interessiert, kann mit dem bei Shayana angebotenen Produkt nichts falsch machen:

Erfahrungsbericht

Erfahrungsberichte diverser Lophophora williamsii Erfahrungen existieren im Internet als Meskalin Tripberichte zu Hauf. Folgend haben wir einige lesenswerte Peyote Kaktus Erfahrungen gesammelt – das würden wir jetzt am liebsten schreiben. Kurioserweise gibt es jedoch keine einzige deutschsprachige Erfahrung als Bericht zum Peyote Kaktus im gesamten Internet! Wenn ihr einen gefunden habt oder gar selbst einen Tripbericht zu persönlichen Erfahrungswerten schreiben wollt, dann tut das doch bitte unten in den Kommentaren. Wir und alle anderen Leser freuen sich über jeden konstruktiven Input!

Da jedoch der Hauptwirkstoff Meskalin bei jeder „Kaktus Droge“ derselbe ist, fallen Erfahrungen entsprechend vergleichbar aus. Daher folgend Erfahrungsberichte vom San Pedro Kaktus (Echinopsis pachanoi):

16.15 Uhr: Ich setzte fast todesmutig die Flasche an, und trank diese bis zum letzten Tropfen leer.

[…]

17.45 Uhr: […]  fiel mir fast gar nicht auf, dass sich meine Wahrnehmung schon leicht verändert hatte. Es konnte mir auch eigentlich nicht richtig auffallen, da ich leicht beschwipst war. [Anmerkung: er konsumierte nebenbei noch Alkohol)

18.45 Uhr: Irgendetwas pulsierte im Wald. Für einen Moment sah ich einen Indianer. Er ritt auf seinem Pferd und winkte mir zu. Mir waren die Halluzinationen voll bewusst – das machte mir ein wenig Angst.

Also harrte ich aus. Es waren geometrische Verschiebungen im Raum-Zeit Kontinuum. Tonga war der Name meiner Ansprechperson. Ich wusste, dass er weder aus dem Westerwald, noch von dieser Welt kam – Ein Reisender, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, bei allen Psychonauten auf dieser Welt, mit seiner Anwesenheit zu glänzen. (Das waren meine Gedanken in diesem Trip-Plateau)

[…]

20.00 Uhr:

Der Trip hatte seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Von dem Wald sah ich nicht mehr besonders viel und Tonga war schon mein ständiger Begleiter. Eine ziemlich kalte Welt in der ich mich befand. Tonga sprach mit einer durchdringenden Stimme auf mich ein. Ich wusste nicht was er von mir wollte. Die Welt kam mir so fremdartig vor, dass ich sie kaum beschreiben kann. Das gute Körpergefühl half mir in diesem Stadium über die Runden – Denn in dieser Welt, hätte sich niemand wohl gefühlt.

20.30 Uhr:

Ab diesem Zeitpunkt kann ich meinen Trip nur noch anhand der Aufzeichnungen von Rat’s Diktiergerät rekonstruieren.

Ich lag wohl wie versteinert am Boden – konnte mich nicht mehr bewegen. Meine Augen waren unfähig einen klaren Punkt zu fixieren.

[…] Fazit:

Ihr seht schon, der Text gleicht ein wenig einem Fantasy-Roman – aber genau so – und nicht anders, habe ich den Trip erlebt und gelebt.

Der sichere Umgang mit halluzinogenen Substanzen, scheint mir – als Realist – ziemlich kompliziert zu sein. Als Partydroge ist Meskalin nur bedingt geeignet. In minimalen Dosen wirkt es stimulierend – da man jedoch bei einem Kaktus die Dosis nicht bestimmen kann, und Meskalin-Gelatine-Kugeln auf dem deutschen Markt nur sehr schwer zu bekommen sind, halte ich es für Unsinn.

Die Inkubationszeit, die vergeht bis der Trip beginnt, schleudert es letztendlich sowieso aus dem Rang der Partydrogen.

Für mich war es eine universelle Erfahrung. Keine Droge hat bei mir, einen solch tiefen Eindruck hinterlassen.[Quelle dieses Tripberichts]

Weitere Meskalin Erfahrungen findet ihr hier oder auch im Land der Träume:
land-der-traeume.de/

Zusammenfassung und Disclaimer: „Peyote Kaktus“ / „Lophophora williamsii”

Puh, geschafft! Ihr habt den wahrscheinlich umfangreichsten deutschsprachigen Artikel zum Thema „Peyote Kaktus“ und „Lophophora williamsii” durchgelesen. Damit habt ihr einen gehörigen Schritt der Eigenverantwortung übernommen  nämlich das selbständige Informieren über die Eigenschaften und Risiken von Drogen.

peyote kaktus lophophora williamsii kaufen hier wuchsverhaltenIn diesem Text wurde aufgezeigt, wo man den Peyote Kaktus kaufen kann und dass der bloße Besitz legal ist. Wir haben die Zubereitung und den Konsum ebenso untersucht, wie den historischen Hintergrund dieses Meskalin Kaktus. Seit Jahrtausenden wird der psychoaktive mexikanische Kaktus von diversen Urvölkern auf dem Gebiet des heutigen Mexikos und Texas nach religiösen sowie rituellen und schamanischen Gesichtspunkten konsumiert.

Überdies wurde neben der Rechtslage des Lophophora williamsii kaufen dessen Wirkung auf Körper und Geist dargelegt. Wir haben gelernt, dass man Lophophora williamsii zwar bestellen, aber nicht einnehmen darf.  Denn das wirksame Hauptalkaloid Meskalin untersteht dem Betäubungsmittelgesetz.

Daher möchten wir abermals in aller gegebenen Ausdrücklichkeit darauf hinweisen, dass wir lediglich theoretische Informationen zum Peyote Kaktus (Lophophora williamsii) der interessierten Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Keineswegs rufen wir zum Konsum von unter dem BtMG stehenden Substanzen auf! Ebenso enthält diese Abhandlung keinerlei Anleitung zur Herstellung illegaler Stoffe. Alle Daten stammen aus öffentlich zugänglichen, zumeist wissenschaftlichen Quellen. Allen voran das von Dr. Rätsch verfasste Standardwerk „Die Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen“. Erst recht findet keine Verharmlosung oder gar Verherrlichung von Drogen jedweder Art statt. Wenn wir dem Leser zu einem eindringlich raten, dann ist dies ein völlig abstinentes, drogenfreies Leben! Wer trotzdem einen Meskalin Kaktus ausprobieren will, etwa aus medizinischen oder wissenschaftlichen Gründen, der besorge sich bitte eine Ausnahmegenehmigung von den Behörden.

In diesem Sinne propagieren wir auch bei der Thematik „Peyote Kaktus“ und „Lophophora williamsii” einen verantwortungsvollen, bestenfalls vermeidenden Umgang. Jeder ist für sein Tun und Handeln selbst verantwortlich. Bitte beachtet die in eurem Heimatland gültigen Gesetze und begeht keine illegalen Handlungen.

Weitere Artikel aus dem Zauberpilzblog:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.